merken
Sport

Abpfiff - der Sporttag im Überblick

Schock-Nachricht für die Eislöwen, große Ehre für Nachwuchsrodlerin, Neues aus dem Dynamo-Lazarett und der Start einer neuen Serie - das Wichtigste vom Mittwoch.

Der Sportmittwoch aus sächsischer Sicht: Evan Trupp kämpft gegen den Krebs, Jessica Degenhardt ist "Champion", Verletzungs-Updates bei Dynamo und der Start der Serie "Die neue Karriere nach dem Sport".
Der Sportmittwoch aus sächsischer Sicht: Evan Trupp kämpft gegen den Krebs, Jessica Degenhardt ist "Champion", Verletzungs-Updates bei Dynamo und der Start der Serie "Die neue Karriere nach dem Sport". © Matthias Rietschel, Egbert Kamprath, dpa(2)

Bittere Diagnose für Eislöwen-Stürmer

Angreifer Evan Trupp von den Dresdner Eislöwen ist an Lymphdrüsenkrebs erkrankt. Darüber informierte der Eishockey-Zweitligist am Mittwoch. Die Erkrankung beim 33-Jährigen wurde nach eingehenden Untersuchungen in den vergangenen Tagen diagnostiziert. Der Verein sicherte dem Amerikaner seiner Unterstützung zu.

Dynamo: Hoffnung bei Daferner, Saison-Aus für Hartmann

Am Mittwoch gab es zwei Meldungen aus dem Krankenstand der Schwarz-Gelben. Während bei Christoph Daferner, der am Montag bei der 0:1-Niederlage bei 1860 München verletzt ausgewechselt werden musste, die Hoffnung auf eine Genesung während der Länderspielpause besteht, gab es für Ex-Kapitän Marco Hartmann eine niederschmetternde Nachricht. Für den 33-Jährigen, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, ist die Spielzeit aufgrund einer OP am rechten Knie vorzeitig beendet. Dadurch rückte die Reaktion von Türkgücüs Geldgeber Hasan Kivran auf die Kritik von SGD-Sportgeschäftsführer Ralf Becker an Investorgeführten Vereinen in der 3. Liga in den Hintergrund. Dabei hatte der 54 Jahre alte Unternehmer die Schuld am steigenden Gehaltsniveau nicht beim Aufsteiger, sondern vielmehr bei Klubs wie Dynamo verortet.

Anzeige
Play-off-FINALE!
Play-off-FINALE!

Mit Konzentration, Moral und Kampfgeist sind die DSC Damen nach zwei Spielen gegen den SC Potsdam in das Finale der Play-offs eingezogen.

Neue Serie: Die neue Karriere nach dem Sport

Antje Buschschulte gehörte jahrelang zu den besten Rückenschwimmerinnen der Welt. Jetzt möchte sie im Juni in den Landtag von Sachsen-Anhalt einziehen. Warum es die Weltmeisterin über 100 Meter von 2003 nicht zurück in die Schwimmhalle zieht, und für welche Partei die 42-Jährige Politik macht, lesen Sie im ersten Teil der neuen saechsische.de-Serie "Die neue Karriere nach dem Sport".

Rodeln: Ein großer Titel für ein ganz großes Talent

Die Dresdnerin Jessica Degenhardt räumt bei der Wahl zu den "Champions von morgen" ab, dabei konnte die 18-Jährige in diesem Winter keinen einzigen Wettkampf bestreiten. Wie es ihr damit geht und warum Olympia 2022 in Peking zu früh für sie kommt, erklärt Jessica Degenhardt hier.

Erzgebirge Aue: Langzeitverletzter trainiert wieder

Abwehrspieler Fabian Kalig von Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat nach einer schweren Knieverletzung am Mittwoch wieder das Training bei den Sachsen aufgenommen. Nach Angaben des Clubs absolviert der 27 Jahre alte Innenverteidiger zunächst ein Aufbau- und Rehatraining. Kalig hatte am 18. Oktober 2019 sein letztes Spiel für die Sachsen bestritten. Wenige Tage später wurde bei ihm ein komplizierter Knorpelschaden diagnostiziert. Kalig musste zwei Mal am Knie operiert werden.

Mehr Nachrichten, Berichte und Hintergründe aus der Welt des Sport lesen Sie hier.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo gibt es hier bei Sächsische.de sowie kompakt im Newsletter SCHWARZ-GELB, jeden Donnerstag neu und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Sport