merken
Sport

Abpfiff - der Sporttag im Überblick

Warum bei Dynamo bald täglich auf Corona getestet wird, wann Andrea Petkovic für Dresden aufschlägt und was der Ex-Eiskunstläufer Jan Hoffmann heute macht.

Der Sportmontag aus sächsischer Sicht: Andrea Petkovic schlägt wieder für Dresden auf, Jan Hoffmann erinnert sich an seine Trainerin und Dynamo Dresden wird zum Testbetrieb.
Der Sportmontag aus sächsischer Sicht: Andrea Petkovic schlägt wieder für Dresden auf, Jan Hoffmann erinnert sich an seine Trainerin und Dynamo Dresden wird zum Testbetrieb. © dpa(2), Ronald Bonß

Bei Dynamo wird jetzt tägliche auf Corona getestet

Der Deutsche Fußball-Bund hat das Hygienekonzept für die 3. Liga angepasst. Die Änderungen sollen dabei helfen, "Mannschaftsquarantänen im Saisonendspurt bestmöglich zu verhindern und damit der Sicherung des Spielbetriebs zu dienen". In Kraft tritt das angepasste Konzept am 1. April. Was das für Dynamo Dresden bedeutet und wie hoch die Kosten für die Schwarz-Gelben sind, lesen Sie hier.

Dresdens Handballer arbeiten an Zuschauerrückkehr

Als momentan Tabellenfünfte der 2. Bundesliga sind die Handballer des HC Elbflorenz bislang gut durch diese besondere Corona-Saison gekommen. Nun wollen die Dresdner auch in Sachen Wiederzulassung von Zuschauern vorangehen. Motiviert von den Einschaltquoten ihrer bei sportdeutschland.tv live übertragenen Spiele arbeitet man beim HCE nun den Anforderungskatalog des Gesundheitsamtes ab. Was dem Modellprojekt noch entgegensteht, lesen Sie hier.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Der Eiskunstläufer, der jetzt Orthopäde ist

Im fünften Teil unserer Serie "Die neue Karriere nach dem Sport" erzählt der ehemalige Eiskunstläufer Jan Hoffmann, was ihm das harte Training unter Jutta Müller für sein Medizinstudium gebracht hat, was ihn bei der jüngsten WM in Stockholm geärgert hat und warum er nur noch maßvoll Sport treibt.

Blasewitz startet in zweite Tennis-Bundesliga-Saison

Nachdem in der vergangenen Jahr die Spielzeit der Frauen-Tennis-Bundesliga wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, ist die Zuversicht beim TC Blau-Weiß Blasewitz groß, 2021 in die zweite Erstligasaison gehen zu können. Wie der Klub aus Dresden am Montag mitteilte, soll es am 30. Mai mit einem Heimspiel auf der Anlage im Dresdner Waldpark losgehen. Gegner ist dann der TK BW Aachen. Es folgen ein Auswärtsspiel Anfang Juni, der Rest der Saison wird im Juli ausgespielt.

Als gemeldete Nr. 103 der Weltrangliste ist Andrea Petkovic dieses Jahr nur die Nummer 3 im Team der Blaswitzerinnen. An der Spitze steht mit Patricia Maria Tig eine Rumänin, die bereits für die Saison 2020 verpflichtet worden war und aktuell die Nr. 61 der Welt ist. Das Spitzentrio vervollständigt die Tschechin Kristyna Pliskova (Nr. 75 WTA), die bereits 2019 Punkte für den TC beigesteuert hatte.

Mehr zum Thema Sport