merken
Sport

Abpfiff - der Sporttag im Überblick

Für Dresden und Weißwasser ist die Eishockey-Saison beendet, RB fehlen in Bremen drei Profis und Dynamo ehrt "Dixie" - das Wichtigste vom Donnerstag.

Der Sportdonnerstag aus sächsischer Sicht: die Eislöwen verkünden erste Vertragsverlängerung, RB Leipzig plagen Personalsorgen und Dynamo ehrt die Vereinslegende "Dixie" Dörner.
Der Sportdonnerstag aus sächsischer Sicht: die Eislöwen verkünden erste Vertragsverlängerung, RB Leipzig plagen Personalsorgen und Dynamo ehrt die Vereinslegende "Dixie" Dörner. © Christian Juppe, dpa, Robert Michael

Eislöwen-Kapitän bleibt weitere Saison

Nach der Vorstellung des neuen Sportgeschäftsführers Matthias Roos und der angekündigten Hinterlegung der DEL-Bürgschaft haben die Eislöwen nun die erste Personalentscheidung für die nächste Saison getroffen. Mit Jordan Knackstedt wurde der amtierende Kapitän als erster Profi für die Spielzeit 2021/22 vorgestellt. Wenige Stunden später war die Saison für die Blau-Weißen beendet.

Wie die DEL2 am Donnerstagabend bekanntgab, wurde die Hauptrunde nach 50 von 52 Spieltagen abgebrochen. Grund seien mehrere positive Covid-Fälle und behördlich angeordneten Quarantänen. Für die sächsischen Klubs aus Dresden, Weißwasser und Crimmitschau ist die Saison damit vorzeitig beendet.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Dynamo würdigt Legende "Dixie" Dörner

Am Montag feiert Dynamo Dresden seinen 68. Geburtstag - und dieses Jubiläum ist Anlass für den fünften Traditionstag der Schwarz-Gelben. Bei dieser von Verein und aktiver Fanszene organisierten Veranstaltung wird diesmal die Klublegende Hans-Jürgen "Dixie" Dörner in den Mittelpunkt gestellt. Der seit Januar 70-Jährige ist die erste Einzelperson, der diese Ehre zuteil wird. Warum das so ist, lesen Sie hier.

RB Leipzig mit Verletzungssorgen nach Bremen

Mit Personalsorgen tritt RB Leipzig am Samstag zum Bundesliga-Spiel bei Werder Bremen - gleichzeitig eine Art Generalprobe für das Halbfinale im DFB-Pokal - an. Die Abwehrspieler Dayot Upamecano und Nordi Mukiele sind nach der jeweils fünften Gelben Karte gesperrt, Angreifer Yussuf Poulsen hatte sich beim 0:1 gegen den FC Bayern München am Karsamstag bei einem Kurzeinsatz verletzt und tritt die Reise an die Weser nicht mit an. Auch der Einsatz von Fußball-Nationalspieler Lukas Klostermann ist wegen Knieproblemen derzeit nicht sicher.

SC DHfK Leipzig bindet drei Top-Talente

Auch mit Top-Talenten aus dem eigenen Nachwuchs wollen die Handballer des SC DHfK Leipzig ihren Weg in die Bundesliga-Elite fortsetzen. Wie der Klub am Donnerstag bekannt gab, unterschrieben Niclas Heitkamp und die Zwillinge Finn-Lukas und Jakob-Jannis Leun ihre ersten Profiverträge. Die 18-Jährigen binden sich jeweils bis 2024 an die Leipziger. Die Leun-Zwillinge, die beide im Rückraum zu Hause sind, traten in dieser Saison bereits als Torschützen in der Bundesliga in Erscheinung, auch Heitkamp verfügt über großes Entwicklungspotenzial.

Dagegen wird der Däne Martin Larsen (28), der vor der laufenden Spielzeit vom französischen Erstligisten Pays d'Aix zum SC DHfK gewechselt war und aktuell verletzt ausfällt, zu seinem Heimatverein Aalborg Handbold zurückkehren.

Mehr Nachrichten, Berichte und Hintergründe aus der Welt des Sport lesen Sie hier.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo gibt es hier bei Sächsische.de sowie kompakt im Newsletter SCHWARZ-GELB, jeden Donnerstag neu und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Sport