merken
Sport

Abpfiff - der Sporttag im Überblick

Zwei schlechte Nachrichten für die Eislöwen, Dynamo erhält die Zweitliga-Lizenz, DSC-Spielführerin verliert im 100. Länderspiel - das Wichtigste vom Mittwoch.

Die Protagonisten des Sportmittwochs: Eislöwe Steven Rupprich, DSC-Kapitänin Lena Stigrot und Dynamos Mittelfeldmann Julius Kade (r.).
Die Protagonisten des Sportmittwochs: Eislöwe Steven Rupprich, DSC-Kapitänin Lena Stigrot und Dynamos Mittelfeldmann Julius Kade (r.). © Robert Michael, Ronald Bonß, dpa

Dynamo erhält Lizenz für 2. Bundesliga

In den Jahren zuvor war es eine Nachricht, die kaum aufhorchen ließ. In Corona-Zeiten ist das anders. Alle 36 Vereine der 1. und 2. Bundesliga haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten, teilte die Deutsche Fußball-Liga (DFL) mit. Einige Klubs müssen allerdings noch bis zum 15. September Auflagen erfüllen. Dass der Aufsteiger Dynamo darunter ist, gilt als unwahrscheinlich. Die Schwarz-Gelben äußerten sich am Mittwoch nicht dazu, bestätigten aber den Wechsel von Mittelfeldspieler Julius Kade zu Union Berlin.

Schlechte Nachrichten für Eislöwen

Kein guter Tag für das Dresdner Eishockey: Am Mittwochvormittag verkündeten die Eislöwen zunächst das verletzungsbedingte Karriereende von Rekordspieler Steven Rupprich. Am Nachmittag sorgte dann eine Nachricht der DEL für Verdruss. Demnach hat der Klub seine Unterlagen für einen Aufstieg zur Saison 2022/2023 – verbunden mit einer Bürgschaft über 816.000 Euro – nicht fristgerecht eingereicht. „Wir wurden von der Meldung völlig überrascht und prüfen aktuell weitere Schritte“, hieß es vom Verein.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

DSC-Kapitänin verliert im 100. Länderspiel

Als Vertretung für ihre geschonte Vereinskollegin Jennifer Janiska führte DSC-Kapitänin Lena Stigrot in dieser Funktion am Mittwoch auch die deutsche Volleyball-Auswahl in der Nations League gegen Kanada aufs Feld. Doch von Erfolg war das 100. Länderspiel der 26-Jährigen nicht. Trotz eines aussichtsreichen Auftakts unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski in Rimini mit 0:3 (28:30, 25:27, 14:25). Es war die dritte Niederlage nacheinander in der Nationenliga.

Landessportbund kritisiert Trainingstests

Der Landessportbund Sachsen (LSB) hat den Beschluss der sächsischen Politik zu tagesaktuellen Corona-Testungen für die Durchführung von Kontaktsport von Minderjährigen auf Außensportanlagen trotz einer Begründung weiterhin kritisiert.
"Für uns ist diese Erklärung vollkommen unverständlich und ein weiterer Beweis dafür, dass wissenschaftliche Ergebnisse der Aerosolforscher und Erkenntnisse aus sächsischen Modellprojekten nicht bei der Erstellung der Verordnung miteinbezogen wurden", sagte LSB-Generalsekretär Christian Dahms am Mittwoch.

Lok Leipzig entsetzt von T-Shirt-Aktion

Der sächsische Fußball-Landespokalsieger 1. FC Lokomotive Leipzig hat sich von einer rechtsextremen T-Shirt-Aktion distanziert. Auf den im Internet angebotenen Kleidungsstücken mit der Aufschrift "Lok auf Malle - Nur Krawalle" oder "Inselverbot, wir kommen wieder" wird der Angriff von zwei Deutschen auf einen Türsteher aus dem Senegal vor zwei Jahren in Palma verherrlicht. Der Verein will mithilfe der Behörden die Person, die die T-Shirts im Internet vertreibt, ausfindig machen.

Mehr Nachrichten, Berichte und Hintergründe aus der Welt des Sports lesen Sie hier.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo gibt es hier bei Sächsische.de sowie kompakt im Newsletter SCHWARZ-GELB, jeden Donnerstag neu und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Sport