merken
Sport

Abpfiff - der Sporttag im Überblick

Zwei Ex-Dynamos finden in Halle wieder zusammen, eine Frau steuert den DTM-Lamborghini eines Dresdner Rennstalls und DSC-Coach Waibl erhält Verstärkung.

Die Protagonisten des Sportdonnerstags: Ralf Minge  und Justin Eilers, der T3-Lamborghin und Max Filip
.
Die Protagonisten des Sportdonnerstags: Ralf Minge und Justin Eilers, der T3-Lamborghin und Max Filip . © Robert Michael, T3, Arvid Müller

Ex-Dresdner unter sich: Minge holt Eilers zum HFC

Schon bei Dynamo arbeitete dieses Duo gut zusammen, nun könnten die Erfolge an der Saale fortgesetzt werden: Zu den beiden ersten Neuzugängen, die Ralf Minge – Ex-Sportgeschäftsführer der Dresdner und jetzt in dieser Funktion beim HFCe aktiv – am Donnerstag beim Fußball-Drittligisten aus Halle präsentierte, gehört auch Justin Eilers.

Wo man in Dresden die EM sehen kann

Am Freitag startet die Fußball-Europameisterschaft mit dem Spiel Türkei gegen Italien. Deutschland folgt am Dienstagabend und muss sich der französischen Nationalmannschaft stellen. Wer hofft, unter freiem Himmel beim Public Viewing mitfiebern zu können, muss seine Erwartungen jedoch zurückschrauben. Denn es gelten einige Regeln.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Dresdner DTM-Rennstall verpflichtet Pilotin

Die Gerüchte kursierten schon länger, nun wurde es offiziell bestätigt: Das Dresdner Rennteam T3 geht in der neuen Saison der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft, die in gut einer Woche im italienischen Monza beginnt, mit zwei Lamborghinis an den Start. In einem der Cockpits sitzt mit Esmee Hawkey eine Frau - was im Motorsport immer noch ungewöhnlich ist.

Verstärkung für DSC-Coach Waibl

Auf der Trainerbank ist der Dresdner SC nun komplett. Am Mittwoch stellte der Verein einen neuen Scout-Co-Trainer vor. Um den 28-jährigen Max Filip vom Ligakonkurrenten USC Münster aus einem laufenden Vertrag zunächst für zwei Jahre loszueisen, überwies der Volleyball-Meister eine kleine Ablösesumme. Doch was ist mit dem Kader für die nächste Saison?

90 Dynamo-Randalierer identifiziert

Im Zusammenhang mit der Fußball-Randale nach dem Drittliga-Spiel zwischen Dynamo Dresden und Türkgücü München im Mai hat die Polizei 90 Tatverdächtige ermittelt. Ihnen würden unter anderem 42 Körperverletzungen, 17 Beleidigungen, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung und das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen vorgeworfen, teilte die Polizei am Donnerstag in Dresden mit. Die Tatverdächtigen seien 16 bis 69 Jahre alt. Unter ihnen seien auch zwei Frauen.

Eislöwen verpflichten zweiten Schweden

David Suvanto heißt der zweite Schwede, der in der nächsten Saison für den Dresdner Eishockey-Zweitligisten spielt. Der Verteidiger, der in der abgelaufenen Saison von einer Corona-Erkrankung ausgebremst wurde, kommt vom DEL2-Kontrahenten Löwen Frankfurt.

Der 26-Jährige sei hinsichtlich der Arbeitseinstellung und der körperlichen Fitness "ein absolutes Vorbild, an dem sich die ganze Mannschaft orientieren wird", erklärte Eislöwen-Sportdirektor Matthias Roos. Vor Suvanto hatten die Dresdner bereits dessen Landsmann Simon Karlsson von den Kassel Huskies verpflichtet.

Mehr Nachrichten, Berichte und Hintergründe aus der Welt des Sports lesen Sie hier.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo gibt es hier bei Sächsische.de sowie kompakt im Newsletter SCHWARZ-GELB, jeden Donnerstag neu und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Sport