merken
Sport

Abpfiff - der Sporttag im Überblick

Wegen Trainerin Frehse: Turnerin Scheder erwägt Karriereende. Steht fest: die Spielpläne in Liga 1 und 2. Überlegt: Speerwerfer Vetter und seine Pläne.

Die Protagonisten des Sportfreitags aus sächsische Sicht: Speerwerfer Johannes Vetter, Turnerin Sophie Scheder und ihre Trainerin Gabriele Frehse, die Red Bull Arena sowie der Zweitliga-Spielplan.
Die Protagonisten des Sportfreitags aus sächsische Sicht: Speerwerfer Johannes Vetter, Turnerin Sophie Scheder und ihre Trainerin Gabriele Frehse, die Red Bull Arena sowie der Zweitliga-Spielplan. © dpa (2), Rober Michael, RB Leipz

Turnerin Scheder denkt über Karriereende nach

Die Chemnitzer Turnerin Sophie Scheder beschäftigt sich mit einem baldigen Karriereende, wenn ihre langjährige Trainerin Gabriele Frehse sie auch in Zukunft nicht mehr betreuen darf. "Ich würde schon sagen, dass ich ohne Gabi hier in Chemnitz nicht mehr bleiben werde und wahrscheinlich meine sportliche Karriere sonst beenden würde", sagte die Olympia-Dritte von 2016 in Rio de Janeiro am Freitag.

Dynamo, Aue und RB wissen jetzt, wann es wohin geht

Am Freitag hat die DFL die Spielpläne für die 1. und 2. Bundesliga veröffentlich. Während Dynamo Dresden mit einem Heimspiel gegen den FC Ingolstadt in die Spielzeit startet, muss Erzgebirge Aue zum 1. FC Nürnberg. Wenig Neues gibt es dagegen aus Leipzig : RB startet wie in der Vorsaison gegen den FSV Mainz.

Anzeige
Ferientipps für Sachsen und Umgebung
Ferientipps für Sachsen und Umgebung

Da ist sie endlich wieder, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben tolle Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen, Thüringen und darüber hinaus.

Vetter denkt über weiteren Karriereweg nach

Der deutsche Speerwurf-Rekordler Johannes Vetter hat bei den Olympischen Spielen den Sieg fest im Blick. Ziel sei "auf alle Fälle die Goldmedaille in Tokio", sagte der 28-Jährige dem Magazin go!d der Deutschen Sporthilfe. Neben dem Olympiasieg will Vetter auch den Weltrekord des Tschechen Jan Zelezny aus dem Jahr 1996 knacken.

Schönheitskur fürs einstige Zentralstadion

Kreischende Kreissägen, dröhnende Schleifmaschinen und ein röhrender Rasentraktor – die Geräuschkulisse im Stadion von RB Leipzig erinnert derzeit kaum an Bundesliga-Fußball. Dabei könnten die Fans des Vizemeisters schon bald so laut wie noch nie zu hören sein – sofern es die Coronabestimmungen zulassen. Derzeit wird das „Stadion der 100.000“, wie das riesige Rund einst in Anlehnung an das Fassungsvermögen genannt wurde, umgebaut.

Finale nach acht Monaten Pause

Der Aufsteiger aus der Sachsenliga in die Fußball-Oberliga wird nicht ausgerechnet oder gelost, sondern in Dresden ausgespielt. Deshalb treffen am Samstag der SC Freital und Budissa Bautzen aufeinander.

Mehr zum Thema Sport