merken
Sport

Abpfiff - der Sporttag im Überblick

Dresdner Kanutin spricht über Corona-Infektion, RB länger ohne Spanier Olmo, Reitercomeback in Wittichenau und Professionalisierung im Football.

Die Protagonisten des Sportdienstags aus sächsischer Sicht: RB-Profi Dani Olmo, Kanutin Steffi Kriegerstein , das Reitturnier des RSV Wittischenau und die Footballer der Dresden Monarchs.
Die Protagonisten des Sportdienstags aus sächsischer Sicht: RB-Profi Dani Olmo, Kanutin Steffi Kriegerstein , das Reitturnier des RSV Wittischenau und die Footballer der Dresden Monarchs. © dpa, Robert Michael, Werner Müller, Jürgen Lösel

Dresdner Kanutin spricht über ihr OIympia-Aus

Sieben Menschen aus dem MDR-Sendegebiet erzählen von ihrem Leben während der Corona-Pandemie. Neben dem Obdachlosen Rex, Pfleger Alexander Stephan und Chefdirigent Markus Huber kommt in der Dokumentation auch die Dresdner Weltklasse-Kanutin Steffi Kriegerstein zu Wort. Die 28-Jährige sorgte im April für Schlagzeilen – als erste Leistungssportlerin, die aufgrund von Langzeitschädigungen durch das Covid-19-Virus ihre Olympiaträume begraben muss.

Dresdens Footballer erhalten Sitz im neuen Ligaverband

Der deutsche Football revolutioniert sich gerade, und das ganz ohne Getöse. Die Versammlung der Bundesligisten der German Football League (GFL), der GFL2 sowie dem Fachverband AFVD hat jetzt den Ligaverbund German Football League e.V. gegründet. Unter dessen Dach sollen – ähnlich beispielsweise wie bei der DFL im Profifußball oder der VBL bei den Volleyballern – professionelle Strukturen vorangetrieben werden. Dabei geht es vor allem um eine strukturierte, einheitliche Vermarktung und mehr Aufmerksamkeit. Sören Glöckner, Präsident der Dresden Monarchs, hält das für einen „historischen Moment“.

LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

RB muss auch wegen Tokio auf Dani Olmo verzichten

Mit RB Leipzigs Dani Olmo und weiteren fünf Spielern aus dem aktuellen EM-Kader will Spanien um olympisches Edelmetall antreten. Trainer Luis de la Fuente gab am Dienstag sein Aufgebot für die spanische Fußballmannschaft in Tokio bekannt. Neben Olmo werden auch Keeper Unai Simón sowie Eric García, Pau Torres, Pedri und Mikel Oyarzabal kaum Zeit zum Verschnaufen haben.

Bundesligist RB Leipzig versicherte auf Anfrage mit Blick auf die Nominierung Olmos auch für die Olympischen Spiele, dass alles mit dem Verein abgesprochen sei.

In Wittichenau erklingt die Siegerfanfare 21-mal

Nach langer Corona-Zwangspause konnte am letzten Wochenende wieder ein Reitturnier auf dem Wittichenauer Reitplatz stattfinden. Für den RSV Wittichenau war es das Jubiläumsturnier, das fünfzigste. Doch so richtig gefeiert werden soll das Jubiläum erst im nächsten Jahr - als das Turnier „50.1“.

Chemnitzer FC will bei Identifizierung rechter Fans helfen

Fußball-Regionalligist Chemnitzer FC verspricht nach den rechtsradikalen Vorfällen am vergangenen Wochenende in Most Aufklärung und prüft entsprechende Konsequenzen. Eine Gruppe mutmaßlich rechtsradikaler CFC-Fans war nach dem Testspiel am Samstag durch die Straßen der tschechischen Stadt gezogen und hatte verfassungsfeindliche Parolen gerufen.

"Wir helfen als Verein aktiv dabei, dass die Menschen, die in Most "Sieg heil" gegrölt haben, schnell identifiziert und zur Rechenschaft gezogen werden", sagte der Anti-Rassismus-Beauftragte des CFC, Martin Ziegenhagen, im Interview der "Freien Presse".
Außerdem wolle der Verein weiter an seinem Leitbild arbeiten.

"Wir werden die Trainerausbildung intensivieren, um unserer Verantwortung als Sozialisations-Instanz in allen Nachwuchsmannschaften gerecht zu werden. Wir werden die Zusammenarbeit mit Partnerschulen fortsetzen und ausbauen. Wir werden konsequent ein Bild nach außen zeichnen, das sagt: Wir wollen nichts mit Nazis zu tun haben", erklärte Ziegenhagen.

Erzgebirge Aue leiht Kühn vom FC Bayern II aus

Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue verstärkt sich für die kommende Saison mit Nicolas Kühn. Der 21 Jahre alte Flügelstürmer wird für ein Jahr vom FC Bayern München II ausgeliehen. Wie die Veilchen am Dienstag mitteilten, enthält der Leihvertrag auch eine Kaufoption.

Kühn wurde unter anderem in den Nachwuchsabteilungen von Hannover 96, RB Leipzig und Ajax Amsterdam ausgebildet. In der vergangenen Saison kam der ehemalige U20-Nationalspieler für die zweite Mannschaft des FC Bayern in der 3. Liga in 21 Spielen zum Einsatz. Dabei schoss er vier Tore.

Mehr zum Thema Sport