merken
Sport

Abpfiff - der Sporttag im Überblick

Neuzugänge in Aue und Dresden, der Spielplan der Dresdner Volleyballerinnen, drei Sachsen im DFB-Olympia-Team und der zweite Kanadier der Lausitzer Füchse.

Die Protagonisten des Sportmontags aus sächsischer Sicht: Dynamo-Neuzugang Antonis Aidonis, Olymponike Maximilian Arnold, die DSC-Frauen und die Auer Neuverpflichtung Dirk Carlson.
Die Protagonisten des Sportmontags aus sächsischer Sicht: Dynamo-Neuzugang Antonis Aidonis, Olymponike Maximilian Arnold, die DSC-Frauen und die Auer Neuverpflichtung Dirk Carlson. © SGD/Steffen Kuttner, dpa, Matthias Rietschel, FCE

Ex-Dynamo Arnold bei Olympia dabei

Mit Max Kruse, Nadiem Amiri und Maximilian Arnold an der Spitze fährt das DFB-Team von Stefan Kuntz zu den Olympischen Spielen nach Tokio. "Ich freue mich riesig darauf - natürlich umso mehr, da ich 2016 aufgrund einer Verletzung gestoppt worden bin und nicht mitfahren konnte", sagte der frühere Dynamo-Spieler und gebürtige Riesaer Arnold.

Bereits am Wochenende hatte der Deutsche Olympische Sportbund sein 90 Sportler großes Leichtathletik-Team benannt. Der zweifache Kugelstoß-Weltmeister David Storl fehlt ganz, Diskus-Olympiasiegerin Christoph Harting und die zuletzt verletzte Topsprinterin Gina Lückenkemper sind nur Ersatz. Mit dabei ist dafür unter anderem der Dresdner Hindernisläufer Karl Bebendorf.

Anzeige
So meistert Ihr die internationale Zukunft
So meistert Ihr die internationale Zukunft

Im Herzen Europas ausgebildet für alle Aufgaben im Rest der Welt: Die Hochschule Zittau/Görlitz setzt mit einem neuen Studiengang Maßstäbe.

Dynamo leiht Verteidiger vom VfB Stuttgart aus

Dynamo Dresden hat auf die anhaltende Verletzungsmisere reagiert und einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der Aufsteiger in die 2. Fußball-Bundesliga gab am Montag die Verpflichtung von Antonis Aidonis bekannt. Der 20 Jahre Innenverteidiger wechselt für ein Jahr auf Leihbasis vom VfB Stuttgart nach Dresden.

Spielpläne der Volleyball-Bundesligen stehen fest

Mit der Neuauflage des DVV-Pokalfinals 2021 startet die Frauen-Bundesliga, wenn der SSC Palmberg Schwerin am ersten Spieltag auf den SC Potsdam trifft. Der amtierende Deutsche Meister Dresdner SC - der davon ausgeht, auch weiter auf Corona-Hilfen des Bundes angewiesen zu sein - gastiert beim VC Wiesbaden. Hier geht es zum Bundesligaspielplan mit allen Partien des DSC.

Auch der Spielplan für die zweite Bundesliga wurde am Montag veröffentlicht. Hier geht es zu allen Terminen des VC Dresden, GSVE Delitzsch und den Leipzig Volleys.

Erzgebirge Aue verpflichtet Nationalspieler

Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue verstärkt sich für die kommende Saison mit Dirk Carlson. Der 23 Jahre alte Außenverteidiger und Nationalspieler Luxemburgs kommt von Ligarivale Karlsruher SC und unterschrieb bei den Veilchen einen Vertrag bis Juni 2024 plus Option, wie die Auer am Montag mitteilten. Carlson absolvierte seit Sommer 2019 insgesamt 26 Spiele für den im Wildpark beheimateten KSC. Wegen eines Ermüdungsbruchs im Kreuzbein kam er in der vergangenen Saison nur acht Mal für die Badener zum Einsatz.

Lausitzer Füchse komplettieren Ausländerkontingent

Mit dem bislang nur in Nordamerika aktiven Hunter Garlent besetzen die Lausitzer Füchse die vierte und damit letzte Kontingentstelle im Team. Der 26-Jährige "hat sich in seinen ersten beiden Saisons als professioneller Hockeyspieler in Nordamerika stetig verbessert", sagte Weißwassers Trainer Chris Straube zu Garlents Verpflichtung. "Wenn Hunter die Scheibe hat, ist er nur sehr schwer zu fassen." Zudem trifft der Kanadier in der Lausitz auf seinen alten Teamkameraden und Landsmann Peter Quenneville.

FSV Zwickau holt Göbel zurück

Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat mit Rückkehrer Patrick Göbel einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison präsentiert. Der 27 Jahre alte Außenbahnspieler unterschrieb am Montag einen Vertrag bis Juni 2023. Göbel spielte bereits zwischen 2014 und 2017 für den FSV und wechselte anschließend nach Würzburg. Über die Stationen Hallescher FC und KFC Uerdingen kehrt er nun mit der Erfahrung von 196 Drittligaspielen zu den Schwänen zurück.

Mehr zum Thema Sport