merken
Sport

Abpfiff - der Sporttag im Überblick

Sechs Sachsen für Paralympics nominiert, ein Ex-Fuchs wird Eislöwe, Spielpraxis für ein Dynamo-Talent, Ausfälle in Aue und Bruderduell auf der Rennpiste.

Die Protagonisten des Sportmontags aus sächsischer Sicht: Aue-Profi Jan Hochscheidt, Dynamo-Talet Phil Harres, Eislöwen-Neuzugang Leon Fern und Sitzvolleyballer Alexander Schiffler.
Die Protagonisten des Sportmontags aus sächsischer Sicht: Aue-Profi Jan Hochscheidt, Dynamo-Talet Phil Harres, Eislöwen-Neuzugang Leon Fern und Sitzvolleyballer Alexander Schiffler. © dpa, Lutz Hentschel, Dresdner Eislöwen, Robert Mi

Dynamo lässt Sturmtalent ziehen

Angreifer Phil Harres verlässt Dynamo Dresden und wechselt auf Leihbasis für zwei Spielzeiten zum SSV Ulm. Das gab der Fußball-Zweitligist am Montag bekannt. In der Regionalliga Südwest soll der 19 Jahre alte Stürmer möglichst viel Wettkampfpraxis sammeln.

Wenn sich Brüder auf Asphalt duellieren

Bruderduelle sind bei Familie Orgis etwas ganz Normales. Seit Jahren fahren Kevin und Leon Motorradrennen. Und Vater Rene hat ein waches Auge darauf, dass seine Söhne in der aktuellen Serie der „Moto2 STK600 Europameisterschaft“ möglichst weit vorn ankommen. In der laufenden Saison ist nun schon die vierte Veranstaltung über die Bühne gegangen im portugiesischen Portimao.

PPS Medical Fitness GmbH
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist für Ihre Unterstützung rundum aufgestellt.

Neuer Trainer in Kamenz

Vier Tage nach der unerwarteten Vertragsauflösung mit Fred Wonneberger hat Fußball-Landesligist SV Einheit Kamenz einen neuen Cheftrainer verpflichtet. Das bestätigte Präsident Thorsten Edelmann am Sonntagabend auf Nachfrage von Sächsische.de. Der 40 Jahre alte André Kohlschütter übernimmt ab sofort die Geschicke der Sechstliga-Kicker.

Aue zum Saisonstart ohne Jonjic und Hochscheidt

Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue muss im ersten Saisonspiel am Sonntag beim 1. FC Nürnberg auf Antonio Jonjic verzichten. Wie der Verein am Montag mitteilte, wurde beim 21 Jahre alten Offensivspieler ein Bänderriss im linken Sprunggelenk diagnostiziert. Die Verletzung hatte sich Jonjic im Testspiel gegen Türkgücü München zugezogen.

Wie die Veilchen weiter informierten, wurde Jan Hochscheidt am Montag am rechten Knie operiert. Der Mittelfeldakteur wird nach einer im Training erlittenen Verletzung den Auern mehrere Wochen fehlen.

Sechs sächsische Para-Athleten in Tokio dabei

Zu den 134 Athletinnen und Athleten, die der Deutsche Behindertensportverband zu den Paralympics vom 24. August bis 5. September in Tokio schickt, zählen auch sechs sächsische Sportler. Die größten Hoffnungen ruhen dabei erneut auf Martin Schulz. Er hatte in Rio die paralympische Premiere im Triathlon gewonnen.

Bereits zum vierten Mal in Serie dabei ist Para Dressurreiter Steffen Zeibig (SGV Dresden).
Für Goalballer Oliver Hörauf (Chemnitzer Ballspiel-Club) werden es die zweiten Paralympischen Spiele nach Rio. Sitzvolleyballer Alexander Schiffler (Dresdner SC) wird seine fünften Paralympics erleben. Sein Dresdner Vereinskamerad Florian Singer (23 Jahre) sowie Tom Wannemacher vom Leipziger Behinderten- und Rehasportverein sehen hingegen ihrer ersten Teilnahme entgegen.

Eislöwen komplettieren Abwehrreihe

Die Dresdner Eislöwen haben Verteidiger Leon Fern verpflichtet. Der 24-Jährige wechselt vom Oberligisten Saale Bulls Halle an die Elbe. In der Spielzeit 2019/2020 absolvierte Fern bei den Lausitzer Füchsen seine ersten Partien in der DEL2, wo ihn der Durchbruch aber noch nicht gelang. In Halle avancierte er in der vergangenen Saison mit 46 Punkten in 42 Spielen zum Topverteidiger seiner Mannschaft.

Matthias Roos, Sportdirektor Dresdner Eislöwen, legt sich daher fest: Fern "verfügt über genug Qualität und Potenzial, um sich in der DEL2 durchzusetzen. Der Konkurrenzkampf in unserer Defensivabteilung ist groß und wir dürfen gespannt sein, wer sich in der Vorbereitungsphase in die beste Ausgangsposition für den Meisterschaftauftakt bringen wird.“

Im Laufschritt in die Ferien

Endlich wieder alle gemeinsam trainieren konnte der Nachwuchs der Löbauer Leichtathleten vom OSC "Die Eisernen" nach der Lockerung der Pandemieregeln. Sie trafen sich am Montag zu einem Sommerfest im Löbauer Herrmannbad. Sie feierten den Saisonabschluss ihres Trainingsjahres. Bei einem Duathlon-Wettbewerb konnten sich die Kinder im Schwimmen und Laufen messen.

Mehr zum Thema Sport