merken
Sport

Abpfiff - der Sporttag im Überblick

Neue Führungsstruktur im Dynamo-Team, Ehrung für eine Vereinssportlegende, trainieren mit schwarz-gelben Legenden - der Sportdienstag.

Die Protagonisten des Sportdienstags aus sächsischer Sicht: Dynamo-Kapitän Sebastian Mai, Budissa-Trainer Thomas Hentschel, Bundesverdienstordenträgerin Christa Kay und zwei Wilsdruffer Legenden.
Die Protagonisten des Sportdienstags aus sächsischer Sicht: Dynamo-Kapitän Sebastian Mai, Budissa-Trainer Thomas Hentschel, Bundesverdienstordenträgerin Christa Kay und zwei Wilsdruffer Legenden. © dpa, Torsten Zettl, Ronald Bonß, Egbert Kamprath

Dynamos neuer Kapitän ist der alte

Abwehrspieler Sebastian Mai bleibt Kapitän von Dynamo Dresden. Der 26-Jährige wurde ebenso wie seine beiden Vertreter Tim Knipping und Yannick Stark bei einem gemeinsamen Mannschaftsabend in seinem Amt bestätigt.

Wie außerdem am Dienstag bekannt wurde, erhalten die Schwarz-Gelben aus dem Nachwuchsfördertopf 3. Liga des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) knapp 306.000 Euro.

Anzeige
Eine Familientageskarte für die Region
Eine Familientageskarte für die Region

Das wird ein richtiger Entdeckersommer. Pünktlich zum Start der Sommerferien fahren Familien immer mittwochs günstig durch die Region.

Dank „Peanuts-Wettkampf“ zu großen Ehren

Im Moment muss sich Christa Kay noch ein bisschen in Geduld üben. Die Knochen – oder besser die Gelenke. Vor drei Monaten hat sich die 83-Jährige ein künstliches Kniegelenk einsetzen lassen. Doch Kay ist fast wieder so sportlich wie eh und je - und wurde für ihr nimmermüdes Engagement vor wenigen Wochen mit dem Bundesverdienstorden geehrt.

Dank für Fußball-Engagierte aus Wilsdruff

Seit 100 Jahren wird in Wilsdruff Fußball gespielt. Das wurde kürzlich gefeiert. Zwei verdienstvolle Mitstreiter wurden bei diesem Fest verabschiedet. Doch die eigentliche Party soll erst noch steigen.

Erste EM-Rückkehrer im RB-Training

Mit Torhüter Peter Gulacsi und Abwehrspieler Willi Orban sind am Dienstag die ersten beiden EM-Teilnehmer ins Training von Fußball-Bundesligist RB Leipzig zurückgekehrt. Die ungarischen Nationalspieler, die mit ihrem Team nach der Vorrunde ausgeschieden waren, hatten sich zuvor drei Wochen erholen dürfen. Sie wirkten körperlich fit und zeigten sofort wieder Präsenz.

Orban meldete einen Führungsanspruch an: "Ich bin lange im Verein. Ich weiß, was der Trainer will, kenne die Bundesliga. Ich will vornweg marschieren, gute Leistungen zeigen und die jungen Spieler in der Innenverteidigung führen."

Dagegen wurde Leihspieler Justin Kluivert offiziell verabschiedet. Der Vizemeister zieht die Kaufoption für den bei der AS Rom angestellten Flügelspieler nicht, teilte RB mit. Kluivert hatte 27 Spiele für die Leipziger bestritten und dabei vier Tore markiert.

Mit Ex-Dynamos im Fußballcamp

In der ersten Ferienwoche findet auf dem Sportplatz im Haselbachtaler Ortsteil Bischheim ein Fußballcamp statt. Veranstalter ist der SV Haselbachtal. Das Camp richtet sich an fußballinteressierte Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 16 Jahren. Zu den Trainern gehören auch zwei legendäre Dynamo-Spieler.

Schmiedebergs Stadion muss länger warten

Auf zwei große Projekte müssen die Schmiedeberger länger warten, haben auf der jüngsten Stadtratssitzung in Dipps Oberbürgermeisterin Kerstin Körner (CDU) und Ortsvorsteher Maik Biber informiert. Erst berichtete Körner, dass die Stadt eine Absage auf ihren Förderantrag für einen neuen Kunstrasenplatz bekommen hat.

Mehr zum Thema Sport