Sport
Merken

Volleyballerinnen spielen wieder vor Zuschauern

Der Dresdner SC stellt mit einem Testspiel gegen Erfurt am 21. September die Mannschaft für die neue Saison vor - und rund 1.500 Fans dürfen live dabei sein.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Endlich dürfen wieder Zuschauer zu einem Spiel der Dresdner Volleyball-Frauen in die Margon-Arena.
Endlich dürfen wieder Zuschauer zu einem Spiel der Dresdner Volleyball-Frauen in die Margon-Arena. © kairospress

Dresden. Darauf haben die Volleyballerinnen des Dresdner SC und ihre Fans seit Oktober 2020 gewartet: Am Dienstag, dem 21. September, bestreitet der deutsche Meister ein Testspiel gegen Schwarz-Weiß Erfurt wieder vor Zuschauern. Dabei können bis zur Hälfte der Plätze in der heimischen Margon-Arena besetzt werden, das wären rund 1.500. Darüber informierte der Verein am Dienstagmittag in einer Pressemitteilung. "Um ehrlich zu sein, bekomme ich Gänsehaut, wenn ich daran denke, dass wir endlich wieder mit unseren Fans Volleyball erleben können“, sagt DSC-Geschäftsführerin Sandra Zimmermann.

Für den DSC ist es zugleich die passende Gelegenheit, die Mannschaft von Cheftrainer Alexander Waibl vorzustellen. Im Anschluss an das Spiel wird es die offizielle Teampräsentation und eine Fragerunde geben.

"Es hat fast anderthalb Jahre gedauert und ich freue mich riesig auf das Wiedersehen. Es war ein langer Weg und es bleiben viele Herausforderungen, um die Rückkehr der Zuschauer möglich zu machen. Ich hoffe, dass wir möglichst viele Fans begrüßen können." Auch das Finale um die deutsche Meisterschaft gegen Stuttgart mussten die DSC-Volleyballerinnen vor leeren Rängen spielen, trotzdem setzten sie sich nach fünf Duellen mit 3:2 durch.

Karten ab 8. September, Zutritt nach 3G-Regel

Die Partie gegen Erfurt am 21. September beginnt 18.30 Uhr, bereits eine Stunde vorher beginnt der Einlass. Der Zutritt erfolgt nach der 3G-Regel für geimpfte, genesene oder getestete Personen.

Der Vorverkauf startet am Mittwoch, dem 8. September, 12 Uhr. Die personalisierten Tickets gibt es an allen bekannten etix-Vorverkaufsstellen und im DSC-Ticketshop zum symbolischen Preis von einem Euro. Wer dem Verein darüber hinaus finanziell helfen möchte, kann auch ein Unterstützerticket erwerben: "Zusammenhalt" für 5 Euro, "Verbundenheit" für 10 Euro und "Gemeinschaft" für 20 Euro.

In die Meisterschaft startet der DSC mit dem Duell um den Supercup bei Pokalsieger Schwerin am 2. Oktober, 17.30 Uhr. Schon am darauffolgenden Mittwoch, den 6. Oktober, bestreiten die Dresdnerinnen ebenfalls auswärts beim VC Wiesbaden das erste Punktspiel in der Bundesliga-Saison. (SZ)