Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Sport
Merken

Der Kalte Krieg auf der Skisprungschanze

Claus Tuchscherer nutzte Olympia 1976 zur Flucht aus der DDR und galt seitdem als „Sportverräter“. Bei der WM zwei Jahre später löste sich dann seine Skibindung.

 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Claus Tuchscherer verliert bei der WM 1978 im finnischen Lahti während des ersten Wettkampfsprunges einen Ski.
Claus Tuchscherer verliert bei der WM 1978 im finnischen Lahti während des ersten Wettkampfsprunges einen Ski. © imago

Von Thomas Purschke

Ihre Angebote werden geladen...