merken
Sport

Eislöwen treiben Kaderplanung voran

Mit zwei Vertragsverlängerungen und einem Neuzugang aus der Oberliga sieht sich der Dresdner Eishockey-Zweitligist in der Defensive immer besser aufgestellt.

Der Kader der Eislöwen bekommt immer weiter Konturen.
Der Kader der Eislöwen bekommt immer weiter Konturen. © Arvid Müller

Dresden. Der nächste Neuzugang der Eislöwen steht fest. Allerdings scheint Mike Schmitz auf den ersten Blick erst einmal keine Verstärkung zu sein, auch wenn die Dresdner das natürlich anders vermelden. Denn der 25 Jahre alte Verteidiger kommt aus der Oberliga, wo er in der vergangenen Spielzeit für den Herner EV auf dem Eis stand und den Aufstieg in die DEL2 erst im Finale verpasste, zum Zweitligisten an die Elbe.

Allerdings hat Schmitz auch schon Erstliga-Erfahrung in seiner Vita stehen. Und die hat ihn nach Dresden geführt. Denn bei seinen 81 Spielen für die Krefeld Pinguine in der DEL war der jetzige Eislöwen-Sportdirektor Matthias Roos auch für die Rheinländer aktiv. Und Roos ist voll des Lobes: "Mike hat vor zwei Jahren eine gute DEL-Saison in Krefeld gespielt und letzte Saison viel Eiszeit in Herne erhalten, wobei er sein offensives Potential ausschöpfen konnte. Er bringt alles mit, um auch in der DEL2 sowohl in der Defensive als auch in der Offensive erfolgreich zu sein."

Anzeige
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!

Mit einem Crowdfundingprojekt unterstützt die Volksbank Dresden-Bautzen eG gemeinnützige Projekte.

Außerdem werden auch zwei alte Bekannte weiter für die Blau-Weißen verteidigen, denn die Verträge mit Arne Uplegger und Lucas Flade wurden verlängert. Somit geht Uplegger nun in seine fünfte Spielzeit im DEL2-Team, für Flade - der es in der abgelaufenen Saison zum U20-Nationalspieler mit WM-Teilnahme schaffte - wird es die zweite.

Arne Uplegger geht in seine fünfte Eislöwen-Saison.
Arne Uplegger geht in seine fünfte Eislöwen-Saison. © Matthias Rietschel

Während der 23 Jahre alte Uplegger weiß, dass es noch einige Dinge gibt, "die ich verbessern kann und verbessern will", erklärte Flade "den nächsten Schritt in meiner Entwicklung machen" zu wollen.

Lucas Flade soll sein Potenzial weiter ausschöpfen.
Lucas Flade soll sein Potenzial weiter ausschöpfen. © Matthias Rietschel

Weiterführende Artikel

Eislöwen haben Torhüter-Trio komplett

Eislöwen haben Torhüter-Trio komplett

Dresdens Eishockey-Zweitligist verpflichtet zwei Neuzugänge - und setzt zudem im Tor weiter auf sein Toptalent.

Eislöwen und Füchse tauschen Spieler aus

Eislöwen und Füchse tauschen Spieler aus

Die Eishockey-Zweitligisten präsentieren am Mittwoch Neuzugänge. In Dresden stürmt künftig ein Ex-Weißwasseraner, bei Füchsen laufen zwei Eislöwen auf.

Der Kapitän verlängert bei den Eislöwen

Der Kapitän verlängert bei den Eislöwen

Kurz vorm Ende der für Dresden unbefriedigenden Eishockey-Saison sendet der Klub mit einer Vertragsverlängerung ein Signal an die Liga.

Sportdirektor Roos richtet auch an das Duo klare Erwartungen: "Lucas ist erst 20 Jahre alt und besitzt nach zwei Spielzeiten im Seniorenbereich noch großes Entwicklungspotenzial, das es weiter auszuschöpfen gilt. Arne hat mittlerweile vier volle Spielzeiten in der DEL2 absolviert, seine Leistungsgrenze aber noch nicht erreicht. Von ihm erwarte ich, dass er mehr Konstanz in sein Spiel bringt."

Die Eislöwen planen laut Roos für die nächste Spielzeit mit neun Defensivspielern. Neben Schmitz, Uplegger, Flade, Nicklas Mannes und Bruno Riedl sind also noch vier Plätze im Kader zu vergeben.

Mehr zum Thema Sport