merken
Sport

Eislöwen feiern ersten Auswärtssieg

Die Dresdner gewinnen in Heilbronn mit 5:2. Dadurch tauschen die Kellerkinder in der Tabelle wieder die Plätze. Der Trainer ist begeistert.

Schon am vergangenen Freitag war den Dresdner Eislöwen in eigener Halle ein Erfolg gegen die Falken gelungen.
Schon am vergangenen Freitag war den Dresdner Eislöwen in eigener Halle ein Erfolg gegen die Falken gelungen. © Archiv: Ronald Bonß

Heilbronn. Im DEL2-Nachholspiel bei den Heilbronner Falken haben sich die Eislöwen mit 5:2 (0:0, 4:2, 1:0) durchgesetzt. És war der erste Saison-Auswärtssieg der Dresdner, die alle zehn Versuche zuvor verloren hatten - zuletzt am Sonntag in Bayreuth.

Die Tore in Heilbronn machten Steve Hanusch (26. Minute), Roope Ranta (28.), Elvijs Bietais (30., alle in Überzahl), Vladislav Filin (39.) und Toni Ritter (58., ins leere Tor). Durch den Sieg der Dresdner tauschen beide Teams am Tabellenende die Plätze - wie schon am vergangenen Freitag, als die Eislöwen ihr Heimspiel gegen die Falken mit 4:2 gewonnen hatten.

Anzeige
premolab testet die Eislöwen
premolab testet die Eislöwen

Mit premolab haben die Dresdner Eislöwen einen zuverlässigen Partner für Corona-PCR-Tests für sich gewinnen können.

Trainer Brockmann: "Im Powerplay gut gespielt"

Weiterführende Artikel

Eislöwen und Füchse feiern Heimerfolge

Eislöwen und Füchse feiern Heimerfolge

Die Dresdner besiegen Landshut mit 5:2. Die Weißwasseraner gewinnen gegen Bad Nauheim mit 7:3. In beiden DEL-2-Spielen ragt ein Profi heraus.

Am Ende war Trainer Andreas Brockmann zufrieden. „Ich muss meiner Mannschaft heute ein Kompliment machen, weil wir 60 Minuten unser Spiel durchgezogen haben", so der 53-Jährige. "Dazu hat unser Unterzahlspiel heute gut funktioniert. Im zweiten Drittel war es eine Frage, wer das erste Tor schießt. Da haben wir auch im Powerplay gut gespielt. Durch dumme Strafen haben wir Heilbronn wieder ins Spiel gelassen, da war das 4:2 extrem wichtig. Im letzten Drittel haben wir super gekämpft und nicht mehr viel zugelassen. Es ist der erste Auswärtssieg seit neun Monaten. Den haben sich die Jungs verdient.“

Am Freitag geht es für den Tabellenvorletzten mit dem Heimspiel gegen den -sechsten EV Landshut weiter. (SZ)

Mehr zum Thema Sport