Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sport
Merken

Dresdner Eislöwen wieder DEL2-Spitzenreiter

Bei den Ravensburg Towerstars gewinnt das Team von Trainer Andreas Brockmann mit 1:0. Die Lausitzer Füchse beweisen derweil große Moral.

 0 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Matej Mrazek (l.) entschied das Spitzenspiel in Ravensburg zugunsten der Eislöwen.
Matej Mrazek (l.) entschied das Spitzenspiel in Ravensburg zugunsten der Eislöwen. © Archiv: kairospress

Ravensburg/Heilbronn. Mit dem knappsten aller Ergebnisse haben sich die Dresdner Eislöwen beim Tabellennachbarn Ravensburg Towerstars durchgesetzt. Der Zweite gewann dank eines Treffers von Matej Mrazek in der 35. Minute mit 1:0 beim Dritten und setzte sich dadurch auch wieder an die Tabellenspitze.

„Das hatte heute etwas von Playoff-Eishockey", bilanzierte Eislöwen-Coach Andreas Brockmann. "Wir sind gut ins Spiel gekommen in den ersten Minuten. Nach dem Powerbreakwaren wir zu passiv, da hat Ravensburg viel Druck gemacht. Das zweite Drittel war unser bestes. Wir haben solide gespielt und nur wenig zugelassen. Im Schlussdrittel wollten wir das 1:0 verteidigen, waren aber bisschen zu passiv. Ravensburg hat unglaublichen Druckaufgebaut. Aber die Jungs haben gefightet bis zum Ende, jeden Schuss geblockt und Janick Schwendener hat überragend gehalten.“

Lausitzer Füchse drehen Drei-Tore-Rückstand

Rückenwind für die Play-downs holten sich die Lausitzer Füchse, die in Heilbronn nach einem 0:3-Rückstand noch mit 4:3 nach Penaltyschießen gewannen. Richard Mueller traf dabei entscheidend. (SZ)