Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sport
Merken

Der Ostklassiker im Volleyball fällt aus

Der Dresdner SC wollte am Samstag den ewigen Rivalen Schwerin herausfordern. Daraus wird vorerst nichts, der Gegner meldet fünf Corona-Fälle.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Beim letzten Aufeinandertreffen in Dresden hatte der DSC keine Chance. Schwerin gewann das Supercup-Spiel mit 3:0.
Beim letzten Aufeinandertreffen in Dresden hatte der DSC keine Chance. Schwerin gewann das Supercup-Spiel mit 3:0. © Lutz Hentschel

Dresden. Es sollte zwei Wochen vor Weihnachten eine echte Standortbestimmung für die Volleyballerinnen des Dresdner SC werden. Für den kommenden Samstag stand laut Spielplan der Volleyball-Bundesliga der Ostklassiker gegen den Schweriner SC auf dem Plan. Das Duell muss jedoch vorerst abgesagt werden.

Der deutsche Rekordmeister Schwerin kehrte von seiner Champions-League-Reise in der Vorwoche in Italien mit fünf positiven Corona-Fällen zurück, drei davon betreffen nach Auskunft des Vereins direkt den Kader. Die Mannschaft befindet sich in Quarantäne und musste bereits ihr für den vergangenen Samstag geplantes Punktspiel gegen Vilsbiburg absagen.

Zuletzt hatte der DSC das Prestige-Duell gegen Schwerin zweimal verloren: vor zwei Wochen in Schwerin im Pokalhalbfinale mit 1:3 und Ende September in eigener Halle den Supercup mit 0:3. Beide Vereine stehen in engem Austausch mit dem Ligaverband, ein neuer Spieltermin steht allerdings noch nicht fest. Das nächste Spiel bestreitet der DSC - Stand jetzt - am 19. Dezember in Vilsbiburg.