merken
Sport

DSC-Volleyballerinnen siegen in Wiesbaden

Die Dresdner Frauen feiern in der Bundesliga den dritten Erfolg hintereinander und verbessern sich in der Tabelle auf den zweiten Platz.

Sarah Straube (links) bejubelt mit Naya Crittenden den nächsten deutlichen Erfolg.
Sarah Straube (links) bejubelt mit Naya Crittenden den nächsten deutlichen Erfolg. © Ronald Bonß

Wiesbaden. Die Volleyballerinnen des Dresdner SC bleiben in der Bundesliga auf Erfolgskurs. Sie gewannen am Freitagabend beim VC Wiesbaden mit 3:0 (26:24, 25:20, 25:19). Die DSC-Frauen feierten den dritten deutlichen Erfolg hintereinander. Nach dem insgesamt sechsten Sieg bleiben sie mit 18 Punkten nach acht Spielen als Tabellenzweiter an Spitzenreiter Stuttgart (22 Zähler) dran.

Weiterführende Artikel

Die DSC-Frauen im emotionalen Chaos

Die DSC-Frauen im emotionalen Chaos

Die Dresdnerinnen gewinnen auch ohne vier Stamm-Volleyballerinnen mit 3:0 gegen Erfurt. Für viele fühlt sich das wie Training an - und das liegt nicht am Gegner.

DSC-Frauen siegen in Aachen

DSC-Frauen siegen in Aachen

Die Dresdner Volleyballerinnen kämpfen sich ins Spiel und setzen sich klar durch. Eine Angreiferin fällt dabei besonders auf.

Bei ihnen ragte ein vor der Saison verpflichtetes Duo aus den USA heraus. Die 22-jährige Mittelblockerin Madeleine Gates steuerte mit 13 Punkten die zweitmeisten Zähler bei und bekam den Preis als wertvollste Spielerin. Die drei Jahre ältere Diagonalangreiferin Naya Crittenden punktete 17-mal. Sie bekam dieses Mal den Vorzug vor Dresdens Topscorerin Maja Storck. Die DSC-Frauen setzten sich in den entscheidenden Phasen mit druckvollen Aufschlägen und einer guten Abwehr durch. Nach 82 Minuten machte Jennifer Janiska alles klar. (SZ)

Anzeige
Fit und ohne Erkältung durch den Winter
Fit und ohne Erkältung durch den Winter

Nicht nur ein gesunder Lebensstil, auch ein Griff in die Phytothek kann dabei helfen, den Körper zu stärken. Professionelle Beratung gibt es in den StadtApotheken.

Mehr zum Thema Sport