merken
Sport

Halbe Million Euro für Dresdner Footballer

Der Erstligist platzt in den Jugendteams aus allen Nähten. Nun gab es einen Fördermittelbescheid vom Land für einen Funktionsneubau.

Staatsminister Roland Wöller mit U19-Quarterback Marvin Schöne vorm Monarchs-Trainingsfeld.
Staatsminister Roland Wöller mit U19-Quarterback Marvin Schöne vorm Monarchs-Trainingsfeld. © Meeco Communication Services

Dresden. Gerade erst am Samstag haben die Footballer der Dresden Monarchs eine Saison beendet, die letztlich keine war. Nach der Corona-bedingten Absage der regulären Spielzeit der German Football League (GFL) bestritt der Erstligist aus der Landeshauptstadt wenigstens noch ein Freundschaftsspiel – vor Zuschauern. 

Im Heinz-Steyer-Stadion feierten 1.570 Besucher ihre Mannschaft trotz der 14:48-Niederlage gegen den polnischen Meister Wroclaw. Präsident Sören Glöckner rechnet aufgrund der Saisonabsage mit einem sechsstelligen Fehlbetrag im Monarchs-Budget.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Dennoch muss den Footballern aus Dresden vor der Zukunft nicht bange sein. Denn auf dem Trainingsgelände an der Bärnsdorfer Straße wird mit öffentlichen Fördermitteln gerade ein neues Funktionsgebäude aus dem Boden gestampft. Sachsens Innen- und Sportminister Roland Wöller überreichte am Mittwoch einen Fördermittelbescheid über rund 519.000 Euro an die Dresden Monarchs. 

„Sport schweißt zusammen, er verbindet uns und fördert Werte wie Teamgeist, Disziplin und Fairness. Beim Sport kämpft nicht jeder für sich allein. Beim Sport ist man füreinander da. Vereine sind deshalb ein wichtiges Fundament unserer Gesellschaft“, wird Wöller in einer Pressemitteilung zitiert.

Auch die Landeshauptstadt unterstütz den Verein

In den letzten zehn Jahren entwickelte sich der ostdeutsche Vorzeigefootballklub tatsächlich für Kinder und Jugendliche zu einer interessanten Adresse. Knapp 800 Mitglieder zählt der Verein, die wenigsten davon sind älter als 25 Jahre. 

Das zukünftige zweistöckige Gebäude entsteht als Ergänzung zur bestehenden Einrichtung und bietet auf knapp 500 Quadratmetern genügend Platz für Umkleidebereich und Lager, Kraft- und Gymnastikräume, eine Werkstatt für Instandhaltung von Ausrüstungsgegenständen im Erdgeschoss sowie Schulungs- und Meetingräume. Die bisherigen maroden Baracken am Rande einer Kleingartensparte wurden bereits abgerissen.

So soll das neue Funktionsgebäude im Trainingszentrum der Dresden Monarchs an der Bärnsdorfer Straße aussehen.
So soll das neue Funktionsgebäude im Trainingszentrum der Dresden Monarchs an der Bärnsdorfer Straße aussehen. © Thümmler & Mizera/Architekten

Weiterführende Artikel

Noch mehr Anerkennung und Geld für Sachsens Sport

Noch mehr Anerkennung und Geld für Sachsens Sport

Innenminister Roland Wöller wirbt in seiner Regierungserklärung um dauerhafte Unterstützung, auch fürs Ehrenamt. Da widerspricht selbst die Opposition nicht.

Mit der Umsetzung des Vorhabens wird der gesamte Trainings- und Wettkampfablauf vor allem für den Nachwuchs ausgebaut. Insgesamt investiert der Verein über eine Million Euro in das Nachwuchszentrum. Die Landeshauptstadt beteiligt sich ebenfalls an der Finanzierung. Eigenmittel investieren die Monarchs auch.

„Wir freuen uns, die Verantwortlichen im Freistaat für unser Nachwuchsprojekt so begeistert zu haben, dass es jetzt endlich mit dem Neubau losgehen kann“, sagte Sören Glöckner. Im nächsten Jahr soll das Nachwuchszentrum fertiggestellt sein.

Mehr zum Thema Sport