merken
Sport

Aue verpasst Heimsieg gegen Kiel

Trotz 75-minütiger Überzahl und einer turbulenten Anfangsphase kam Erzgebirge Aue gegen Holstein Kiel nur zu einem 1:1.

Aues Dimitrij Nazarov (r) im Angriff gegen Kiels Aleksandar Ignjovski (l) und Kiels Jonas Meffert (M).
Aues Dimitrij Nazarov (r) im Angriff gegen Kiels Aleksandar Ignjovski (l) und Kiels Jonas Meffert (M). © Sebastian Kahnert/dpa

Von Sebastian Wutzler

Aue. Wieder kein Erfolg für Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue. Trotz langer Überzahl kam die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster am Samstag gegen Holstein Kiel nur zu einem 1:1 (1:1). Es war das dritte sieglose Spiel in Serie für Aue. Die frühe Führung der "Veilchen" durch einen Treffer von Florian Krüger (2. Minute) konnte Janni Serra (9.) ausgleichen. Die Kieler mussten nach der Roten Karte für Phil Neumann ab der 15. Minute in Unterzahl spielen.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Bei den Auern fiel kurzfristig Jan Hochscheidt aus. Der obligatorische Corona-Test am Vortag der Partie hatte beim offensiven Mittelfeldspieler ein grenzwertiges Ergebnis angezeigt, sodass sich die Gastgeber dafür entschieden, Hochscheidt nicht aufzustellen.

Die Sachsen begannen vor 500 Zuschauern im Erzgebirgsstadion sehr offensiv und gingen durch Krüger früh in Führung. Der Stürmer traf nach einem Zuspiel von Tom Baumgart sehenswert mit der Hacke. Kurz darauf scheiterte Krüger nach einem Solo an Kiels Schlussmann Ioannis Gelios (4.). Auf der anderen Seite kamen die Gäste mit ihrer ersten Möglichkeit zum Ausgleich. Serra verwertete eine Eingabe von Jannik Dehm zum 1:1.

Schiedsrichter Florian Badstübner (l-r) zeigt Kiels Phil Neumann die rote Karte neben Kiels Hauke Wahl, Kiels Jonas Meffert sowie Aues Pascal Testroet und Aues Florian Krüger.
Schiedsrichter Florian Badstübner (l-r) zeigt Kiels Phil Neumann die rote Karte neben Kiels Hauke Wahl, Kiels Jonas Meffert sowie Aues Pascal Testroet und Aues Florian Krüger. © Sebastian Kahnert/dpa

Nach dem Platzverweis für den Kieler Neumann, der John Patrick Strauß mit dem Ellenbogen am Kopf getroffen hatte, beruhigte sich das Geschehen. Die Norddeutschen verteidigten geschickt um den eigenen Strafraum und ließen die Auer nur noch aus der Distanz zum Abschluss kommen. Ein Schuss von Clemens Fandrich schlug knapp neben dem Pfosten ein (42.).

Nach dem Seitenwechsel blieben die Gastgeber zwar spielbestimmend, vor dem Tor agierte das Schuster-Team aber häufig zu umständlich. Kiels Torwart Gelios musste nur nach einer Kopfballrückgabe eines Mitspielers ernsthaft eingreifen (61.). Ansonsten ließen die defensiv gut organisierten Gäste kaum etwas zu. Nach einem der wenigen Kieler Konter verpasste Alexander Mühling sogar die Führung für Holstein. Sein Schuss verfehlte das Auer Tor nur knapp(71.). (dpa)

Mehr zum Thema Sport