merken
Sport

Hoßmang tritt als FCM-Trainer zurück

Nach dem 0:1 gegen Dynamo Dresden liegt Magdeburg in der 3. Liga auf dem vorletzten Tabellenplatz. Mit seinem Schritt will der 54-Jährige einen Impuls setzen.

Thomas Hoßmang musste als Magdeburger Trainer in dieser Saison seinem Dresdner Kollegen Markus Kauczinski zweimal zu drei Punkten gratulieren.
Thomas Hoßmang musste als Magdeburger Trainer in dieser Saison seinem Dresdner Kollegen Markus Kauczinski zweimal zu drei Punkten gratulieren. © dpa/Robert Michael

Magdeburg. Thomas Hoßmang ist nicht mehr Cheftrainer des 1. FC Magdeburg. Der frühere Dynamo-Profi trat drei Tage nach der 0:1-Heimniederlage gegen seinen Ex-Verein von seinem Posten zurück, den er im Juni 2020 zunächst interimsweise übernommen hatte.

Nach erfolgreich absolviertem Kampf gegen den Abstieg war Hoßmang als Chefcoach in die neue Saison gegangen, konnte mit seiner Mannschaft aber aus 22 Spielen nur 21 Punkte holen.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

"Durch die Ergebnisse der vergangenen Wochen sehe ich das Ziel Klassenerhalt ernsthaft gefährdet. Ich habe mich deshalb dazu entschlossen, den Weg frei zu machen für einen neuen Impuls", erklärte der gebürtige Hoyerswerdaer, der seit 2014 bei den Bördestädtern arbeitete und sich dort zunächst um den Nachwuchs kümmerte.

FCM-Sportdirektor Otmar Schork respektierte Hoßmangs Entscheidung und dankte dem scheidenden Trainer für „seine Leistungen und Verdienste für den FCM. Der Druck auf seine Person war in den letzten Wochen für alle Beteiligten sehr belastend und an der Grenze des Zumutbaren.“

Weiterführende Artikel

Dynamo: Ost-Duell als Trainer-Endspiel

Dynamo: Ost-Duell als Trainer-Endspiel

Die Dresdner spielen am Samstag in Magdeburg. Dort steht der Chefcoach unter Druck. Was Kauczinski darüber denkt - und was er über Rückkehrer Kreuzer sagt.

Magdeburgs Trainer traut Dynamo den Aufstieg zu

Magdeburgs Trainer traut Dynamo den Aufstieg zu

Als Profi hat Thomas Hoßmang in Dresden gespielt und ist nun unerwartet Cheftrainer in Magdeburg. Ein Gespräch.

Bis ein neuer Chefcoach gefunden ist, übernehmen zunächst die bisherigen Co-Trainer Matthias Mincu und Silvio Bankert das Training, welches durch den Wintereinbruch derzeit nur eingeschränkt möglich ist. (SZ)

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB. Und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Sport