merken
Dynamo

Saison-Aus für Dynamos Ex-Kapitän

Marco Hartmann fehlt seit Anfang Dezember wegen einer Verletzung. Nun wurde er operiert und fällt weiter aus. Macht er trotzdem weiter?

Marco Hartmann wird den Rest der Saison als Zuschauer erleben.
Marco Hartmann wird den Rest der Saison als Zuschauer erleben. © Foto: Lutz Hentschel

Dresden. Die Aussagen von Markus Kauczinski verbreiteten zuletzt wenig Hoffnung. Immer wenn Dynamos Trainer auf Marco Hartmann zu sprechen kam, klang es nicht sonderlich optimistisch. "Es entwickelt sich nicht so, wie wir uns das alle wünschen", hatte er vergangenen Freitag gesagt. Dabei war er erst vor 14 Tagen wieder ins Training eingestiegen, hatte allerdings nicht alle Übungen mitmachen können.

Am Mittwoch nun teilte der Verein mit, dass Hartmann in einer Münchner Klinik bei einem halbstündigen Eingriff erfolgreich an seinem verletzten rechten Knie operiert wurde. Dabei musste sich der Ex-Kapitän einer "Refixation der Bizepssehne am Wadenbeinköpfchen" unterziehen, heißt es in der Mitteilung. Der 33-Jährige hatte zuletzt Anfang Dezember im Harbig-Stadion gegen den KFC Uerdingen gespielt und laboriert seitdem an einer Verletzung im Muskelansatz des rechten Knies sowie einem Knochenmarködem. Der Versuch einer konservativen Behandlung habe nicht den gewünschten Erfolg gebracht, heißt es.

Anzeige
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!

Mit einem Crowdfundingprojekt unterstützt die Volksbank Dresden-Bautzen eG gemeinnützige Projekte.

„Mir geht es den Umständen entsprechend gut. Ich habe leichte Schmerzen, aber das ist nach so einer Operation völlig normal und alles im erträglichen Maß", wird Hartmann in der Mitteilung zitiert. "Der Professor, der mich operiert hat, ist mit dem Ergebnis zufrieden und hat mir in einem ersten Gespräch mitgeteilt, dass alles nach Plan verlaufen ist.“ Hartmann steht damit für den Rest der Spielzeit nicht mehr zur Verfügung. „Wie sich jeder denken kann, bin ich unglaublich enttäuscht, dass die Saison für mich nun vorzeitig beendet ist."

Weiterführende Artikel

Gehaltsverzicht bei Dynamo? Das sagt der Sportchef

Gehaltsverzicht bei Dynamo? Das sagt der Sportchef

In der vergangenen Saison spendeten Mannschaft und Angestellte 300.000 Euro. Seit Sommer wird der volle Lohn ausgezahlt. Der Verein spart trotzdem.

Dynamo siegt beim Comeback von Löwe

Dynamo siegt beim Comeback von Löwe

Die Dresdner haben beim 5:0 im Test gegen Jena, bei dem Chris Löwe nach langer Pause zum Einsatz kommt, wenig Mühe. Der Torwarttrainer hat eine neue Aufgabe.

Türkgücü-Geldgeber kontert Dynamo-Kritik

Türkgücü-Geldgeber kontert Dynamo-Kritik

SGD-Sportgeschäftsführer Ralf Becker hatte inverstorgeführten Vereinen "unfairen Wettbewerb" vorgeworfen. Den Ball spielt Hasan Kivran zurück an die Elbe.

Gute Nachricht für Dynamos Top-Stürmer

Gute Nachricht für Dynamos Top-Stürmer

Gegen 1860 München musste Christoph Daferner verletzt vom Platz. Nach der Untersuchung steht fest: Lange ausfallen wird der Angreifer nicht.

Der Vertrag von Hartmann, seit 2013 in Dresden und damit dienstältester Profi im Verein, war nach dem Abstieg verlängert worden - allerdings nur um ein Jahr. Ende Juni läuft sein Arbeitspapier aus, nun kämpft er darum, ein weiteres Jahr bleiben zu dürfen. "An meinem Ziel, über den Sommer hinaus weiter professionell Fußball zu spielen, halte ich auch nach diesem erneuten Rückschlag weiter fest“, erklärte er.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo