merken
Dynamo

Dynamos Atilgan geht in die Regionalliga

Abgang Nummer 21 nach dem Abstieg: Wenige Tage vor Ende der Transferfrist findet auch der zuletzt wenig beachtete Osman Atilgan einen neuen Verein.

Trägt ab sofort nicht mehr Schwarz-Gelb, sondern Schwarz-Grün: Osman Atilgan wechselt zu Preußen Münster.
Trägt ab sofort nicht mehr Schwarz-Gelb, sondern Schwarz-Grün: Osman Atilgan wechselt zu Preußen Münster. © ZB

Dresden. Die Pressemitteilung ist kurz und knapp. Auf lediglich acht Zeilen wird der Abschied von Osman Atilgan von Dynamo Dresden verkündet. Das ist keine Überraschung, in den Planungen von Trainer Markus Kauczinski spielte der 21-jährige Offensivspieler keine Rolle mehr. Selbst bei den Testspielen in der Vorbereitung kam er kaum zum Einsatz - und wenn, dann auf ungewohnter Position in der Abwehr. Er ist Dynamos Abgang Nummer 21 nach dem Abstieg in die 3. Liga.

Atilgan wechselt mit sofortiger Wirkung zu Preußen Münster in die Regionalliga West. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart, heißt es in der Mitteilung. Selbst wenn Atilgans Vertrag bei Dynamo noch ein Jahr lief, dürfte die Ablösesumme nicht sehr hoch gewesen sein, falls Münster überhaupt eine gezahlt hat. 

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

Atilgan galt als Talent, gleich bei seinem Startelfdebüt in der 2. Bundesliga erzielte er im Januar 2019 gegen Arminia Bielefeld ein Tor. Es blieb allerdings sein einziges bei zehn Einsätzen. In der Hinrunde der vergangenen Saison lieh Dynamo Atilgan an Hansa Rostock aus. Doch auch für den Drittligisten stand er kaum auf dem Platz, eine langwierige Schambeinverletzung bremste ihn aus.  In der Winterpause kam er zurück nach Dresden, durfte aber keine Minute mehr spielen. 

Weiterführende Artikel

Dynamos Favorit als Born-Nachfolger: Ein Dresdner

Dynamos Favorit als Born-Nachfolger: Ein Dresdner

Jürgen Wehlend soll neuer Geschäftsführer werden, er hat gute Kontakte zu Ralf Minge. Problem dabei: Er steht in Osnabrück unter Vertrag.

Sein Abschied kommt auch deshalb nicht überraschend, weil es in Dynamos Offensive ein Überangebot gibt. Atilgan hätte es deshalb schwer gehabt, überhaupt einmal in den Spieltagskader zu rutschen. 

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt im Newsletter SCHWARZ-GELB, jeden Donnerstagabend und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo