merken
Sport

Greuther Fürth verliert nächsten Topspieler

Sebastian Ernst will in seine Heimat zurückkehren. Neben Ernst verlieren die Fürther am Saisonende Außenverteidiger David Raum

Der Fürther Julian Green (Mitte) jubelt mit seinen Kollegen Sebastian Ernst (l) und Anton Stach über seinen Treffer gegen Erzgebirge Aue im Januar.
Der Fürther Julian Green (Mitte) jubelt mit seinen Kollegen Sebastian Ernst (l) und Anton Stach über seinen Treffer gegen Erzgebirge Aue im Januar. © dpa

Fürth/Hannover. Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth verliert am Saisonende in Mittelfeldspieler Sebastian Ernst einen weiteren Leistungsträger. Der 26-Jährige wird seinen auslaufenden Vertrag beim Bundesliga-Aufstiegskandidaten nicht verlängern, sondern nach vier Jahren bei den Franken ablösefrei zu Hannover 96 wechseln.

Weiterführende Artikel

Aue in Fürth ohne Chance

Aue in Fürth ohne Chance

In Fürth leistet sich die Abwehr des FC Erzgebirge zu viele grobe Schnitzer. leistet, kassieren die Auer eine 0:3-Klatsche.

"Dieser Entschluss ist mir nicht leicht gefallen", äußerte Ernst in einer Mitteilung der Spielvereinigung vom Samstag. Er wolle aber in seine Heimat zurückkehren. Ernst spielte schon als Jugendlicher für Hannover. "Bis zum letzten Tag werde ich definitiv alles geben, damit wir diese Saison so erfolgreich wie möglich beenden", versprach Ernst, der bislang 106 Mal für die Fürther auflief.

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie in unserer Unternehmenswelt.

Neben Ernst verlieren die Fürther am Saisonende Außenverteidiger David Raum (22). Der ablösefreie Wechsel des U21-Nationalspielers zum Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim steht schon seit längerem fest. (dpa)

Mehr zum Thema Sport