merken
Sport

Ab Montag ruht der Fußball in Sachsen

Verbandspräsident Hermann Winkler schimpft über die neuen Corona-Beschlüsse. Am Wochenende, sagt er, wird aber noch einmal voll durchgezogen.

Der Fußball ist im Tor, der Platz leer, das Bedauern und Entsetzen groß. Der Lockdown trifft besonders Amateure.
Der Fußball ist im Tor, der Platz leer, das Bedauern und Entsetzen groß. Der Lockdown trifft besonders Amateure. © dpa/Patrick Seeger

Leipzig. Als Reaktion auf den Beschluss aus der Videokonferenz von Bund und Ländern, die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu verschärfen, setzt der Sächsische Fußball-Verband seinen Spiel- und Trainingsbetrieb ab Montag bis voraussichtlich 30. November 2020 aus. Diese Entscheidung betrifft auch den Spielbetrieb der Stadt- und Kreisfußballverbände des SFV, den Freizeitsport und Trainingsbetrieb der sächsischen Klubs auf allen privaten und öffentlichen Sportanlagen. "Ich bin entsetzt über die Ignoranz und Geringschätzung gegenüber dem Sport und der Vereine", sagte SFV-Präsident Hermann Winkler. 

"Dort, wo in meist ehrenamtlicher Arbeit mit viel Aufwand Hygienekonzepte erarbeitet wurden, die auch wirken, und wo kaum Infektionsgeschehen vorhanden ist, wird dicht gemacht", klagte Winkler und verwies auf die präventive Wirkung des Sports auch im Hinblick auf die nahende Grippe-Saison. Und er betonte mit Blick auf das bevorstehende Wochenende: "Wir ziehen noch mal voll durch. Ab Montag null Uhr ruht dann der Ball." Am Wochenende finden alle Wettbewerbe demnach noch einmal regulär statt. Es gelten die bisher bestehenden Regelungen und Hygienevorgaben.

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Vorbehaltlich des Kabinettsbeschlusses der sächsischen Landesregierung, die am Freitag die neue Corona-Schutzverordnung für den Freistaat veröffentlicht, basiert die Entscheidung des SFV ausschließlich auf dem bisher veröffentlichten Beschluss von Bund und Ländern vom Mittwoch. Winkler bedauert diesen Schritt sehr: "Die neuen Beschlüsse treffen den sächsischen Fußball und seine Mitglieder äußerst hart. Auch wir sind von den zum Teil sehr strengen Maßnahmen überrascht worden."

Weiterführende Artikel

Sachsen sagt alle Fußballspiele für 2020 ab

Sachsen sagt alle Fußballspiele für 2020 ab

Der Verband reagiert notgedrungen auf den anhaltenden Lockdown im Amateur- und Freizeitsport - ab Landesliga abwärts. Abfinden will man sich damit aber nicht.

Das sind die neuen Corona-Regeln im Sport

Das sind die neuen Corona-Regeln im Sport

Geisterspiele bei den Profis und Stillstand bei den Amateuren - die Verantwortlichen kritisieren die drastischen Maßnahmen. Viele Vereine stehen vor dem Nichts.

Sachsens Fußball-Chef fordert Zuschauer

Sachsens Fußball-Chef fordert Zuschauer

Er wolle ein bisschen Druck machen, sagt Hermann Winkler. Warum sich der Präsident des sächsischen Verbandes Fans in den Stadien wieder gut vorstellen kann.

Auf Grundlage des Beschlusses und der angeordneten Schließung von Sportstätten, entfallen alle Veranstaltungen, Qualifizierungs- und Talentförderungsmaßnahmen des SFV im November. Die SFV-Sportschule „Egidius Braun“ in Leipzig ist von Montag bis vorerst Ende November geschlossen und das Training an den sächsischen Talentstützpunkten in diesem Zeitraum ausgesetzt. (SZ)

Mehr zum Thema Sport