merken
Zittau

Oberseifersdorfer Fußball setzt ein Zeichen

Die SG Rotation hat sich an der Aktion "Sport vereint" beteiligt - und lässt den Ball wieder rollen. Zudem werden die Pläne fürs Jubiläumsjahr 2022 konkreter.

Wie geht's mit dem Fußball? Ein Fragezeichen aus Trikots und Hosen steht symbolisch dafür.
Wie geht's mit dem Fußball? Ein Fragezeichen aus Trikots und Hosen steht symbolisch dafür. © Jens Neumann-Weinbeer/zittauer-blickwinkel.de

Es ist Zeit für einen Neustart. Doch wie soll dieser aussehen? Symbolisch dafür haben die Verantwortlichen der SG Rotation Oberseifersdorf ein Fragezeichen auf dem oberen Sportplatz gestaltet, mit Trikots und Hosen der Männer- und Jugendmannschaften. Mittendrin: Ein Spieler, stellvertretend für alle Mitglieder. "Wir stehen in den Startlöchern", sagt der Vorsitzende Bernd Neumann mit Blick auf das Hygienekonzept. Der Ball soll endlich wieder rollen, denn Sport vereint. Unter dem gleichnamigen Hashtag beteiligte sich die SG an der Aktion vom Oberlausitzer Kreissportbund vom 28. bis 30. Mai. Der Grund: Die bisherigen Corona-Regelungen lassen einen normalen Trainings- und Spielbetrieb bestenfalls bedingt zu.

Das heißt: Während Kinder und Jugendliche keine Kontaktdaten hinterlassen müssen und von der Testpflicht befreit sind, ist beides bei Erwachsenen der Fall. Gleiches gilt bei Spielen ohne Zuschauer. Vorausgesetzt, die Inzidenz bleibt unter 100. Unter 50 sind Besucher erlaubt, mit Hygienekonzept, Kontakterfassung und Testpflicht. Bleibt die Inzidenz zwei Wochen lang unter 35, entfällt die Testpflicht. Dennoch haben die Verantwortlichen entschieden, unter den Gegebenheiten im Juni mit dem Training zu starten – schließlich liegt hinter allen Vereinssportlern eine monatelange Zwangspause.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Festwochenende mit Kinderturnier

Die führte auch dazu, dass die Vorbereitungen für 2022 anlässlich des 100-jährigen Bestehens des organisierten Fußballs in Oberseifersdorf ins Stocken gerieten. Inzwischen aber konnten die Pläne konkretisiert werden: So feiert die SG das Jubiläum vom 8. bis 10. Juli, in Verbindung mit dem Kinder- und Jugendturnier – das nach 2020 auch dieses Jahr coronabedingt ausfallen muss.

Das Wochenende startet demnach am Freitagabend mit einer Festveranstaltung für geladene Gäste. Dort werden Ehrennadeln an verdiente Mitglieder verteilt, der größere Teil kann aber auch käuflich erworben werden. Am Sonnabend und Sonntag ist das Kinder- und Jugendturnier, wofür sich bereits jetzt Vereine mit einer E- und D-Jugend anmelden können. Im Anschluss daran spielen die A-Jugend, die Männer und die alten Herren. Bernd Neumann will dafür auch eine prominente Traditionsmannschaft einladen. Welche, bleibt noch geheim.

Geplant ist zudem eine Ausstellung im Vereinsheim oder der alten Schule in Oberseifersdorf. Ebenso ein zeitloser Kalender mit historischen und neuen Fotos, der verkauft wird. Dafür wird in den kommenden Monaten nach entsprechendem Material gesucht. Wer Videos, Bilder und Dokumente aus der 100-jährigen Fußball-Geschichte in Oberseifersdorf hat, den bittet die SG um eine Leihgabe.

Auch Sponsoren sind gerne gesehen, um eine Veranstaltung wie diese stemmen zu können. Froh zeigt sich Bernd Neumann deshalb über das Geschenk der Gemeinde. Die hat ihrerseits zugesagt, dass die aus der Vereinsförderung zugesprochenen 1.000 Euro für dieses Jahr nicht zurückbezahlt werden müssen – sofern sich eine „nachvollziehbare Verwendung“ findet. Das Festwochenende ist eine davon.

Weiterführende Artikel

Corona: Montagsdemonstrant bekommt Ärger

Corona: Montagsdemonstrant bekommt Ärger

Infektionszahlen, Polizeikontrollen und die Auswirkungen auf das Leben der Bewohner: Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Mehr zum Thema Zittau