merken
Dynamo

Dynamos Trainer kündigt Neuzugänge an

Alexander Schmidt spricht vor dem ersten Testspiel der Vorbereitung über Verstärkungen, die Wahl des Kapitäns und die Dauer-Verletzten.

Alexander Schmidt will seinen neuen Kapitän erst am Ende der Vorbereitung bestimmen.
Alexander Schmidt will seinen neuen Kapitän erst am Ende der Vorbereitung bestimmen. ©  dpa/Robert Michael

Dresden. Namen kursieren viele in diesen Tagen rund um Dynamo. Manche nur als Gerüchte, andere werden als Neuverpflichtungen präsentiert. Ein Name fiel dagegen eher selten in den vergangenen Wochen, der des Cheftrainers Alexander Schmidt.

Dabei hatte der 52-Jährige Dynamos Aufstieg in den letzten sechs Partien der vergangenen Saison mit einem unglaublichen Lauf und 10:0 Toren perfekt gemacht. Auf der Vereinshomepage kommt der gebürtige Augsburger nun ausführlich zu Wort. Seine wichtigsten Aussagen:

Anzeige
Dynamo will nicht brav sein
Dynamo will nicht brav sein

Obwohl es beim Termin fürs Mannschaftsfoto diesmal eher unspektakulär zuging, wollen die Schwarz-Gelben Liga 2 mit mutigem Spiel rocken.

Über den aktuellen Kader:

„Natürlich wünscht sich jeder Trainer so schnell wie möglich seine Mannschaft komplett zusammen zu haben. Aber ich würde nicht sagen, dass der Kader momentan klein ist. Wir haben einige junge Spieler dazubekommen, was man an mancher Stelle auch merkt. Ich denke, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird, bis der ein oder andere, den wir auf dem Schirm haben, zu uns dazustößt.“

Über weitere Neuzugänge:

„Verstärkungen können punktuell noch in allen drei Mannschaftsteilen folgen. Die wichtigste Botschaft ist für mich als Trainer aber: Wir haben großes Vertrauen in unsere Aufstiegsmannschaft.“

Über das erste Testspiel am Samstag gegen Hertha BSC II:

„Ich erwarte, dass wir einfach unsere Spielweise wieder umsetzen und zu sehen ist, dass wir im Prinzip eingespielt sind. Wir sind keine Mannschaft, die zehn Neuzugänge hat, sondern schon ein ordentlich eingespieltes Team. Wir haben nicht allzu viele Vorbereitungsspiele und da erwarte ich, dass wir in jeder Partie marschieren, intensiv spielen und den Gegner unter Druck setzen. Also die Prinzipien an den Tag legen, mit denen wir schon die ganze Zeit arbeiten.“

  • Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Über die Wahl des Kapitäns und des Mannschaftsrates:

"Ich werde alles erst einmal beobachten. Es kristallisiert sich mit Sicherheit in den kommenden Wochen heraus, wer am besten dazu geeignet ist. Ehrlich gesagt habe ich mich damit jetzt noch nicht intensiv beschäftigt. Das wird dann erst gegen Ende der Vorbereitung passieren."

Über die Langzeitverletzten:

"Ransford-Yeboah Königsdörffer erwarte ich als ersten zurück. Danach kommt voraussichtlich Marco Hartmann im Laufe des Trainingslagers dazu. Bei Robin Becker ist eine Rückkehr ins Mannschaftstraining gegen Ende der Vorbereitung geplant."

Testspiele gegen Jablonec, Braunschweig und Union

Die Partie am Samstag gegen die zweite Mannschaft von Hertha BSC ist das erste von fünf geplanten Testspielen in der Sommervorbereitung. Anstoß ist um 14 Uhr im Trainingszentrum im Ostragehege. Zuschauer sind aus "organisatorischen Gründen", wie der Verein begründet, nicht zugelassen. Der MDR übertragt das Spiel als Livestream.

Weiterführende Artikel

Dynamo lädt noch einen Probespieler ein

Dynamo lädt noch einen Probespieler ein

Der Aufsteiger bastelt am Kader für die 2. Bundesliga. Nun dürfen sich gleich zwei Junioren um einen Vertrag bewerben.

Dynamos neue, große Ansprüche in der 2. Liga

Dynamos neue, große Ansprüche in der 2. Liga

Die Namen der Gegner sind prominent, doch kleinreden will sich der Aufsteiger aus Dresden nicht. „Wir sind auch ein großer Name“, sagt der Kapitän Sebastian Mai.

Kirsten sichtet Dynamos Torhüter

Kirsten sichtet Dynamos Torhüter

Nach seinem Karriereende beginnt der ehemalige Schlussmann eine Umschulung und unterstützt Torwarttrainer David Yelldell. Der Kontakt war nie abgerissen.

Hartmann spricht über den Vertragskampf

Hartmann spricht über den Vertragskampf

Dynamos Ex-Kapitän verrät, welche Fortschritt er macht, wann er wieder mit der Mannschaft trainieren will und wie er über das Angebot des Vereins denkt.

Gegen den gleichen Gegner war Dynamo bereits vor einem Jahr in die Saison gestartet, damals verlor die Mannschaft von Markus Kauczinski im Harbig-Stadion mit 2:3. Auch sonst ähnelt der Testspielplan frappierend dem vor einem Jahr. Als weitere Gegner stehen bisher noch FK Jablonec (30. Juni), Eintracht Braunschweig (3. Juli) und Union Berlin (17. Juli) fest - gegen diese Teams haben die Dresdner zuletzt ebenfalls gespielt.

Mehr zum Thema Dynamo