merken
Dynamo

Immer wieder samstags - spielt Dynamo

Der DFB legt die Termine für drei Spieltage im neuen Jahr fest. Zum Rückrunden-Auftakt kommt der 1. FC Kaiserslautern am 23. Januar nach Dresden.

Sebastian Mai (links), hier gegen Marvin Pourie, hatte im Hinspiel gegen Kaiserslautern den einzigen Treffer erzielt.
Sebastian Mai (links), hier gegen Marvin Pourie, hatte im Hinspiel gegen Kaiserslautern den einzigen Treffer erzielt. © Fotostand

Dresden. Kurz vor dem Weihnachtsfest und dem Pokalspiel gegen Darmstadt 98 hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag die Ansetzungen für die Spieltage 19 bis 21 bekanntgegeben. Eine vorfristige Bescherung für die Dynamo-Fans ist das aber nicht, denn auch wenn die Termine nach dem Ende des derzeit laufenden Lockdowns liegen, werden wohl kaum Zuschauer zu den drei Partien zugelassen werden.

Schon länger stand fest, dass Dynamo nach der Mini-Winterpause am 11. Januar bei Aufsteiger Türkgücü München im Stadion an der Grünwalder Straße antreten muss. Zum Abschluss der Hinrunde empfangen die Dresdner am Samstag, 16. Januar, im heimischen Harbig-Stadion den Mitabsteiger SV Wehen Wiesbaden. Es könnte ein richtiges Spitzenspiel werden, derzeit liegen die Hessen aber noch auf Platz sechs.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Weiterführende Artikel

Die fünf größten Hilfsaktionen der Dynamo-Fans

Die fünf größten Hilfsaktionen der Dynamo-Fans

Lizenz, Zukunft, Brustsponsor und Schuldentilgung – auf seine Anhänger kann sich der Verein verlassen. Jetzt auch in der Corona-Krise.

Stark warnt Dynamo vorm besten Kumpel

Stark warnt Dynamo vorm besten Kumpel

Niemand kennt den Pokalgegner so gut wie Yannick Stark. Bei Darmstadt 98 ist ein Ex-Dresdner der gefährlichste Profi. Der Trainer glaubt ans Weiterkommen.

Dynamos größtes Talent und seine neue Rolle

Dynamos größtes Talent und seine neue Rolle

Kevin Ehlers darf nur spielen, wenn andere ausfallen. Das war vorige Saison noch anders. Sein Trainer verrät, ob Dynamo die Winter-Transferzeit nutzt.

Eine Woche später, am 23. Januar, kommt der 1. FC Kaiserslautern nach Dresden. Anpfiff ist ebenfalls um 14 Uhr. Das Hinspiel hatten die Schwarz-Gelben durch einen Treffer von Sebastian Mai mit 1:0 gewonnen, obwohl sie nach einer Gelb-Roten Karte gegen Paul Will eine Halbzeit lang in Unterzahl spielen mussten. In der folgenden englischen Woche reist Dynamo am Dienstag, 26. Januar, zu Waldhof Mannheim. Anstoß im Carl-Benz-Stadion ist um 19 Uhr.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und diesmal, am 24.12., mit großem Weihnachts-Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo