merken
Dynamo

Dynamo trainiert trotz Corona-Fällen

Der Fußball-Drittligist sagt nur eine Einheit ab. Das Gesundheitsamt schickt die beiden Betroffenen in Quarantäne. Weitere Tests entscheiden, ob am Samstag gespielt wird.

Wann Dynamo wieder spielen kann, ist nach den Corona-Fällen derzeit offen.
Wann Dynamo wieder spielen kann, ist nach den Corona-Fällen derzeit offen. © dpa-Zentralbild/Matthias Rietschel

Dresden.  Es war nur eine Frage der Zeit, nun hat es auch Dynamo erwischt. Bei einer planmäßigen Testreihe des Drittliga-Kaders samt Trainer- und Betreuerstab am Dienstag waren von 45 Proben zwei positiv. Das teilte der Verein nach einer Auswertung in einem Dresdner Labor am Mittwochmittag mit. Die beiden an Covid 19 erkrankten Personen  seien derzeit medizinisch völlig unauffällig und symptomfrei. 

„Unser Mannschaftsarzt steht im engen Austausch mit den Betroffenen, auch wenn sie derzeit keinerlei Symptome aufweisen. Als Vorsichtsmaßnahme haben wir die beiden Trainingseinheiten am Mittwoch kurzfristig abgesagt und besprechen nun das weitere Vorgehen in Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt", wird Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker in der Mitteilung zitiert. "Unser Ziel ist es, dass wir so schnell wie möglich – unter Achtung aller Maßnahmen unseres Hygienekonzeptes – wieder das Mannschaftstraining aufnehmen können.“ Und das ging schneller als offensichtlich sogar der Verein dachte. Noch am Mittwoch gab das Gesundheitsamt grünes Licht für eine Einheit am Mittwoch, die um 17 Uhr unter Flutlicht begann.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Am Donnerstag findet planmäßig die nächste Testreihe statt. „Die Betroffenen weisen derzeit keinerlei Symptome auf. Das ist erst einmal die wichtigste Botschaft. Statistisch gesehen kann es niemanden überraschen, dass auch Dynamo Dresden irgendwann wieder von positiven Corona-Fällen betroffen sein würde, wenn man sich die weiter fortschreitende Infektionslage innerhalb des Fußballs, aber auch in unserer Gesellschaft vor Augen führt“, erklärte Mannschaftsarzt Onays Al-Sadi. 

Schon in der Vorsaison gab es mehrere Corona-Fälle

Das nächste Spiel bestreitet die Mannschaft am Samstag, 14 Uhr, beim 1. FC Saarbrücken an. Ob es nun tatsächlich angepfiffen werden kann, ist derzeit aber offen. Die für den 18. November geplante Partie im Sachsenpokal gegen den FC International Leipzig hatte der Verband bereits abgesagt. Dynamo verweist darauf,  dass der Kader im Trainingszentrum im Ostragehege auf verschiedene Räumlichkeiten aufgeteilt war, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren. Mit Verweis auf den Schutz der Privatsphäre und die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen nennt der Verein die Namen der Corona-Infizierten nicht.

Weiterführende Artikel

Meißen: Erstmals über 1.000 Corona-Fälle

Meißen: Erstmals über 1.000 Corona-Fälle

Das Landratsamt Meißen meldet zudem einen weiteren Todesfall. Martins- und Lampionumzüge sind dieses Jahr nicht erlaubt.

Dynamo sagt Mitgliederversammlung ab

Dynamo sagt Mitgliederversammlung ab

Die Veranstaltung lässt sich wegen der Corona-Auflagen derzeit nicht durchführen, der Verein strebt aber eine zeitnahe Lösung an.

Er wird Dynamos nächster neuer Ehrenspielführer

Er wird Dynamos nächster neuer Ehrenspielführer

Nach der Stasi-Debatte um Eduard Geyer sucht der Verein einen neuen Umgang mit seiner Vergangenheit. Gert Heidler zeichnet außer Titeln und Toren seine Haltung aus.

Kein Welpenschutz für Dynamos Talente

Kein Welpenschutz für Dynamos Talente

Trainer Markus Kauczinski setzt bei der Förderung von jungen Spielern auf Kritik und Geduld. Für einen geht das derzeit besonders gut auf.

Bereits in der Rückrunde der vergangenen Zweitliga-Saison hatte es bei den Schwarz-Gelben zwei Corona-Fälle gegeben. Das Gesundheitsamt hatte damals für das gesamte Team eine zweiwöchige häusliche Quarantäne angeordnet. Dadurch musste die Mannschaft die verschobenen Spiele nachholen, trat teilweise im Drei-Tage-Rhythmus an und schaffte den Klassenerhalt nicht. 

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo