merken
Dynamo

Dynamo spielt - trotz weiteren Corona-Falls

Die Dynamo-Mannschaft reist zum Spiel nach Saarbrücken. Beim dritten Corona-Infizierten handelt es sich um einen Betreuer. Drei Drittliga-Spiele fallen aus.

Dynamo spielt am Samstag in Saarbrücken. Das steht nun fest. Ob sie wieder jubeln kann, aber noch nicht.
Dynamo spielt am Samstag in Saarbrücken. Das steht nun fest. Ob sie wieder jubeln kann, aber noch nicht. © dpa-Zentralbild/Matthias Rietschel

Dresden.  Für Donnerstagabend hatte Trainer Markus Kauczinski die Ergebnisse der Testreihe vom Mittag angekündigt, doch erst am Freitagvormittag teilte Dynamo den Befund mit. Demnach ist eine weitere Person aus dem Team mit Covid-19-Virus infiziert, damit erhöht sich die Gesamtzahl auf drei. Bei dem Betroffenen handelt es sich laut Pressemitteilung um eine "Person im Umfeld der Drittliga-Mannschaft", also einem Trainer, Betreuer, Physiotherapeuten oder Arzt. 

Das Trio befindet sich nun in häuslicher Quarantäne, die "voraussichtlich zehn bis vierzehn Tage andauern wird". Wie bei den ersten beiden Fällen verweist Dynamo auf "die Privatsphäre und die Persönlichkeitsrechte aller Angestellten des Vereins" und veröffentlicht deshalb den Namen des Betroffenen nicht. 

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Das Dresdner Gesundheitsamt erlaubte trotz des neuen Falls die Abreise zum Auswärtsspiel nach Saarbrücken - wohl auch deshalb, weil es keinen Spieler getroffen hat. Nach einer Einheit am Morgen im neuen Trainingszentrum setzte sich die Mannschaft in den Bus und ist rund siebeneinhalb Stunden unterwegs. Angepfiffen wird die Partie beim Aufsteiger und Spitzenreiter am Samstag um 14 Uhr.  

Weiterführende Artikel

Sind Dynamos Ergebnisse auffällig oder kurios?

Sind Dynamos Ergebnisse auffällig oder kurios?

Die Dresdner haben nur gegen die vier Teams auf den Abstiegsplätzen gewonnen. Das soll sich ändern - wenn es Corona erlaubt am Samstag beim Spitzenreiter.

Wie weiter nach den beiden Corona-Fällen bei Dynamo?

Wie weiter nach den beiden Corona-Fällen bei Dynamo?

Das Gesundheitsamt ordnet für die Betroffenen Quarantäne an. Bei der Frage, wo sich die Infizierten angesteckt haben könnten, gibt es einen Verdacht.

Auch wenn die Partie also angepfiffen wird - drei andere fallen wegen Corona an diesem Wochenende aus. Bei Hansa Rostock gab es vier positive Corona-Fälle, weshalb das Spiel gegen Aufsteiger Türkgücü München abgesagt wurde. Zuvor waren bereits  Partien SV Meppen gegen Waldhof Mannheim und SpVgg Unterhaching gegen SC Verl abgesagt worden. In Meppen hatte es sieben positive Tests gegeben, beim Aufsteiger aus Verl waren es fünf.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo