SZ + Dynamo
Merken

Dynamo kämpft gegen den Zuschauerschwund

Der Dauerkarten-Verkauf verläuft schleppender als geplant. Und Dynamos Geschäftsführer rechnet am Ende der neuen Saison mit einem Fehlbetrag in der Bilanz.

Von Daniel Klein
 3 Min.
Teilen
Folgen
In der neuen Saison werden einige Plätze bei den Dynamo-Heimspielen wohl leer bleiben.
In der neuen Saison werden einige Plätze bei den Dynamo-Heimspielen wohl leer bleiben. © Lutz Hentschel

Dresden. Drei Profis wechseln am Mittwoch den Arbeitsplatz. Statt im Trainingszentrum sitzen sie am Nachmittag als Ticketverkäufer in den Kassenhäuschen des Harbig-Stadions. Bei Ex-Kapitän Yannick Stark und zwei Mitspielern können die Fans Dauerkarten oder Tagestickets für den Saisonauftakt gegen 1860 München am Samstag sowie das DFB-Pokalspiel am Freitag darauf gegen den VfB Stuttgart erwerben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!