merken
Dynamo

Minge holt auch Kreuzer nach Halle

Diesmal geht es für den 28-Jährigen bei Dynamo nicht weiter, aber er hat bereits einen neuen Verein. Dort trifft er einige alte Bekannte wieder.

Nach sechseinhalb Jahren im schwarz-gelben Trikot ist für Niklas Kreuzer in Dresden endgültig Schluss. Der 28-Jährige Außenverteidiger schließt sich dem Halleschen FC an.
Nach sechseinhalb Jahren im schwarz-gelben Trikot ist für Niklas Kreuzer in Dresden endgültig Schluss. Der 28-Jährige Außenverteidiger schließt sich dem Halleschen FC an. © dpa-Zentralbild

Halle. Das Wiedersehen der Ex-Dynamos in Halle geht weiter: Erst heuerte Ex-Sportgeschäftsführer und Vereins-Ikone Ralf Minge beim HFC an. Der holte wenig später Torjäger und Aufstiegsheld Justin Eilers an die Saale, mit Timo Röttger wurde zudem ein Aufstiegsheld von 2011 für das Scouting verpflichtet. Nun folgt als weiterer ehemaliger Dresdner Profi Niklas Kreuzer. Der 28 Jahre alte Rechtsverteidiger unterschrieb bein Fußall-Drittligisten einen Vertrag bis 30. Juni 2023.

Kreuzer hatte die Schwarz-Gelben im vergangenen Sommer verlassen, wurde von seinem Ex-Verein aber Ende Januar aus der Vereinslosigkeit geholt, nachdem Rechtsverteidiger Robin Becker einen Kreuzbandriss erlitten hatte.

Anzeige
Der nächste Amazon Prime Day steht an
Der nächste Amazon Prime Day steht an

Was sind die besten Schnäppchen?

Können in der Saison 2021/22 wieder zusammen jubeln, tragen dann aber vornehmlich weiß-rot: Justin Eilers (l.) und Niklas Kreuzer.
Können in der Saison 2021/22 wieder zusammen jubeln, tragen dann aber vornehmlich weiß-rot: Justin Eilers (l.) und Niklas Kreuzer. © Archiv: Robert Michael

"Niklas Kreuzer ist ein absolut verlässlicher und sehr erfahrener Spieler, der sowohl rechts in der Viererkette als auch im Mittelfeld eingesetzt werden kann. Er wird für Stabilität sorgen und kann Führungsaufgaben übernehmen", sagte Minge über den neuen Außenverteidiger.

Weiterführende Artikel

Minge und Eilers in Halle wieder vereint

Minge und Eilers in Halle wieder vereint

Zu den ersten Neuen, die der Ex-Dynamo-Sportchef beim HFC präsentiert, gehört der Aufstiegsheld von 2016. Und es nicht die einzige Personalie mit SGD-Vergangenheit.

Minge in Halle als neuer Sportdirektor vorgestellt

Minge in Halle als neuer Sportdirektor vorgestellt

Dynamos Vereinslegende hat sich lange zurückgezogen - und nach einem Jahr Auszeit jetzt eine neue Herausforderung. Das Anforderungsprofil passt perfekt.

Sechseinhalb Jahre spielte Kreuzer für die SGD und kam in dieser Zeit auf 171 Pflichtspieleinsätze, in denen ihm sechs Tore und 24 Vorlagen gelangen. Der gebürtige Münchner wurde im Nachwuchs des FC Basel ausgebildet und schaffte bei Rot-Weiß Erfurt den Sprung in den Profifußball. (mit dpa)

Mehr zum Thema Dynamo