merken
Dynamo

Dynamo testet kurzfristig gegen Bischofswerda

Drei Wochen nach dem ersten Auftritt des wiederbelebten Future-Teams geht es am Dienstag gegen den Oberligisten. Warum keine Zuschauer dabei sein können.

Beim ersten Auftritt des Dynamo-Future-Teams ging es vor drei Wochen gegen den SC Freital. Hier kommt Dresdens Justin Löwe (r) zu Fall.
Beim ersten Auftritt des Dynamo-Future-Teams ging es vor drei Wochen gegen den SC Freital. Hier kommt Dresdens Justin Löwe (r) zu Fall. ©  dpa/Robert Michael

Dresden. Zwei Tage nach dem 3:0 gegen Werder Bremen in der 2. Bundesliga spielen die Profis von Dynamo Dresden schon wieder. Am Montag wurde kurzfristig ein Test gegen den Oberligisten Bischofswerdaer FV 08 angesetzt.

Wie die Schwarz-Gelben mitteilten, diene die Partie in der Walter-Fritsch-Akademie sowie dazu, sowohl Spielern aus dem Profi-Team weitere Einsatzzeit zu verschaffen als auch Top-Talente aus dem ‚Future Team‘ auflaufen zu lassen. Bei der Premiere des wiederbelebten Formats hatte es vor drei Wochen bereits ein Spiel gegen den Landesligisten SC Freital gegeben, das die Dresdner mit 6:1 für sich entschieden hatten.

Küchenzentrum Dresden
Küchen-Profis aus Leidenschaft
Küchen-Profis aus Leidenschaft

Das Team des Küchenzentrums Dresden vereint Kompetenz, Erfahrung und Dienstleistung – und punktet mit besonderen Highlights.

Verein berichtet ausführlich auf seinen Kanälen

Sportgeschäftsführer Ralf Becker erklärte: „Grundsätzlich bringen wir im ‚Future Team‘ unsere Top-Talente aus der U17, U19 und der 1. Mannschaft regelmäßig zusammen, um sie bestmöglich zu fördern und noch näher an das Profi-Team heranzuführen. Wir bauen damit auf die gute Arbeit unserer Nachwuchs Akademie auf und stärken den Übergangsbereich. Diesmal werden wir das Spiel auch nutzen, um Spielern aus dem Profi-Team weitere Einsatzzeit zu verschaffen.“

Weiterführende Artikel

Warum Dynamos Sieg gegen Werder so wichtig ist

Warum Dynamos Sieg gegen Werder so wichtig ist

Die Erleichterung nach dem 3:0 und dem Ende der Negativserie ist riesig. Die Mannschaft hatte offenbar gespürt, wie nervös das Umfeld geworden war.

Dynamos Problem mit der Nachwuchsregel

Dynamos Problem mit der Nachwuchsregel

Vier Spieler aus dem Profi-Kader muss der Verein selbst ausgebildet haben. Um die Vorgabe zu erfüllen, beschäftigen die Dresdner derzeit zwei Dauerreservisten.

Dynamo lässt das Future-Team wieder aufleben

Dynamo lässt das Future-Team wieder aufleben

Damit die Talente und Reservisten mehr Spielpraxis bekommen, sollen sie gegen Mannschaften aus der Region antreten. Start ist am Dienstag gegen den SC Freital.

Das Spiel gegen Bischofswerda wird allerdings am Dienstag ohne Zuschauer ausgetragen. Wie der Verein erklärte, seien organisatorischen Gründe für den Ausschluss der Öffentlichkeit ausschlaggebend. Um möglichst vielen Fans dennoch die Möglichkeit zu bieten, die Begegnung verfolgen zu können, berichtet der Klub ab 18.30 Uhr ausführlich auf seinen Internet-Kanälen. (SZ)

Mehr zum Thema Dynamo