SZ + Dynamo
Merken

Dixie Dörners Karriere zwischen Gelbsucht und Uerdingen

Hans-Jürgen Dörner hat Dynamo geprägt wie kaum ein anderer. Sächsische.de blickt auf sein Leben zurück. Teil 3: Was Dixie einmalig macht.

Von Tino Meyer
 5 Min.
Teilen
Folgen
Im Mai 1986 bestreitet Dixie Dörner sein letztes Spiel für Dynamo, am 23. August wird er vorm Heimspiel gegen Magdeburg verabschiedet.
Im Mai 1986 bestreitet Dixie Dörner sein letztes Spiel für Dynamo, am 23. August wird er vorm Heimspiel gegen Magdeburg verabschiedet. © SZ-Archiv: Marion Gröning

Dresden. Zahlen sind das eine, kalt, aber untrügerisch und im Falle von Hans-Jürgen Dörner, den seit seinen Kindheitstagen alle nur Dixie nennen, zudem einmalig. 558 Spiele hat der gebürtige Görlitzer in seiner Fußballerlaufbahn zwischen 1968 und 1986 bestritten, alle im Trikot von Dynamo Dresden und davon 65 Partien im Europapokal. Selbst heute, in Zeiten aufgeblähter internationaler Wettbewerbe, ist das ein Weltklassewert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!