merken
PLUS Dynamo

Dynamo zeigt in Duisburg eine "reife Leistung"

Christoph Daferner sieht die Mannschaft nach dem vierten Sieg in Folge gefestigt - nicht nur er überzeugt beim 3:0-Sieg gegen die "Zebras". Die Spieler in der Einzelkritik.

Zwei drei drei Dynamo-Torschützen beim Jubel unter sich: Christoph Daferner (r.) und Patrick Weihrauch nach dem 3:0 für die Dresdner.
Zwei drei drei Dynamo-Torschützen beim Jubel unter sich: Christoph Daferner (r.) und Patrick Weihrauch nach dem 3:0 für die Dresdner. © osnapix

Duisburg. "Wir schaffen es im Moment, dass die Spieler nah am Limit sind", sagte Dynamos-Trainer Markus Kauczinski vor der Partie in Duisburg. Beim Drittletzten braucht seine Mannschaft aber einige Zeit, um ins Spiel zu kommen. Das 1:0 durch Philipp Hosiner ist nach 24 Minuten erst der zweite Torschuss der Partie.

Doch nach dem Seitenwechsel lässt die Kauczinski-Elf keinen Zweifel am vierten Erfolg hintereinander aufkommen. "Insgesamt war es eine reife Leistung von uns", erklärte Christoph Daferner. Der 22 Jahre alte Stürmer und Patrick Weihrauch sorgen mit einem Doppelschlag binnen zwei Minuten für einen letztlich ungefährdeten 3:0-Sieg und krönen ihre guten Leistungen. Doch auch die Mannschaftskollegen können größtenteils überzeugen.

Anzeige
Punkten mit den DSC Volleyball Damen
Punkten mit den DSC Volleyball Damen

Am 23. Januar empfangen die DSC Volleyball Damen NawaRo Straubing zum Heimspiel in der Margon Arena.

Weiterführende Artikel

So macht Dynamo kurzen Prozess

So macht Dynamo kurzen Prozess

Die Dresdner entscheiden das Spiel in Duisburg mit zwei schnellen Toren nach der Pause. Das 3:0 ist der vierte Sieg in Folge - die Analyse mit den Reaktionen.

Wie Dynamo von den Leihgeschäften profitiert

Wie Dynamo von den Leihgeschäften profitiert

Die Dresdner haben sich mit Marvin Stefaniak und Jonathan Meier zwei Spieler nur geborgt. Sportchef und Trainer erklären, wieso das eine Option sein muss.

Hier der Liveticker des Spiels zum Nachlesen.

Ein starkes Team - die Spieler in der Einzelkritik

Kevin Broll: Muss in den 90 Minuten kein einziges Mal wirklich eingreifen, weil seine Vorderleute viel abräumen. Der Torwart ist fast ausschließlich mit dem Ball am Fuß. Note: 3
Kevin Broll: Muss in den 90 Minuten kein einziges Mal wirklich eingreifen, weil seine Vorderleute viel abräumen. Der Torwart ist fast ausschließlich mit dem Ball am Fuß. Note: 3 © dpa/Robert Michael
Sebastian Mai: Defensiv kann man ihm nichts vorwerfen, im Spielaufbau zeigt Dynamos Kapitän aber große Schwächen. Viele seiner Pässe finden nicht die Mitspieler. Note: 4
Sebastian Mai: Defensiv kann man ihm nichts vorwerfen, im Spielaufbau zeigt Dynamos Kapitän aber große Schwächen. Viele seiner Pässe finden nicht die Mitspieler. Note: 4 © dpa/Robert Michael
Marco Hartmann: Hat mit Duisburgs bestem Torschützen Vermeij einiges an Arbeit, erledigt die aber gewohnt solide. Der Routinier sorgt für Stabilität im Abwehrzentrum. Note: 2
Marco Hartmann: Hat mit Duisburgs bestem Torschützen Vermeij einiges an Arbeit, erledigt die aber gewohnt solide. Der Routinier sorgt für Stabilität im Abwehrzentrum. Note: 2 © dpa/Robert Michael
Tim Knipping: Verhindert durch sein gutes Stellungsspiel einige brenzlige Situationen und ist dann immer mit dem Fuß oder dem Kopf dazwischen. Starker Auftritt. Note: 2
Tim Knipping: Verhindert durch sein gutes Stellungsspiel einige brenzlige Situationen und ist dann immer mit dem Fuß oder dem Kopf dazwischen. Starker Auftritt. Note: 2 © dpa/Robert Michael
Ransford-Yeboah Königsdörffer: Hat Dynamos erste Chance im Spiel, fällt aber im Vergleich zu seinen Teamkollegen etwas ab. Er kann mehr, scheint aber mit der Position noch etwas zu fremdeln. Note: 4
Ransford-Yeboah Königsdörffer: Hat Dynamos erste Chance im Spiel, fällt aber im Vergleich zu seinen Teamkollegen etwas ab. Er kann mehr, scheint aber mit der Position noch etwas zu fremdeln. Note: 4 © dpa/Robert Michael
Yannick Stark: Erobert vor allem in der Anfangsphase einige Bälle und zeigt auch sonst eine solide Vorstellung. Note: 3
Yannick Stark: Erobert vor allem in der Anfangsphase einige Bälle und zeigt auch sonst eine solide Vorstellung. Note: 3 © dpa/Robert Michael
Paul Will: Muss schon früh behandelt werden, weil er in der 2. Minute nach einem Kopfballduell umknickt. Er kämpft sich jedoch durch und erfüllt seinen Job als Abräumer vor der Abwehr. Note: 3
Paul Will: Muss schon früh behandelt werden, weil er in der 2. Minute nach einem Kopfballduell umknickt. Er kämpft sich jedoch durch und erfüllt seinen Job als Abräumer vor der Abwehr. Note: 3 © dpa/Robert Michael
Jonathan Meier: Viele Angriff laufen über ihn, auch weil er sich mehr zutraut. Beim Führungstor durch Hosiner beweist er seine Übersicht und Sicherheit im Passspiel. Note: 2
Jonathan Meier: Viele Angriff laufen über ihn, auch weil er sich mehr zutraut. Beim Führungstor durch Hosiner beweist er seine Übersicht und Sicherheit im Passspiel. Note: 2 © dpa/Robert Michael
Patrick Weihrauch: Dreh- und Angelpunkt im Dresdner Angriffsspiel. Er krönt einen guten Auftritt mit seinem ersten Saisontor und einer weiteren Torvorlage zum 3:0 durch Daferner. Bei der Variante klappt es auch mal mit dem Eckball, sonst kommen die zu kurz. Note: 2
Patrick Weihrauch: Dreh- und Angelpunkt im Dresdner Angriffsspiel. Er krönt einen guten Auftritt mit seinem ersten Saisontor und einer weiteren Torvorlage zum 3:0 durch Daferner. Bei der Variante klappt es auch mal mit dem Eckball, sonst kommen die zu kurz. Note: 2 © dpa/Robert Michael
Philipp Hosiner: Lässt sich häufig auf die Außenbahn fallen, steht dann aber bei seinem Tor zum 1:0 wieder dort, wo er so wichtig ist – im Sturmzentrum. Schließt zum fünften Mal in dieser Spielzeit eiskalt ab. Note: 2
Philipp Hosiner: Lässt sich häufig auf die Außenbahn fallen, steht dann aber bei seinem Tor zum 1:0 wieder dort, wo er so wichtig ist – im Sturmzentrum. Schließt zum fünften Mal in dieser Spielzeit eiskalt ab. Note: 2 © dpa/Robert Michael
Christoph Daferner: Unauffälliger als zuletzt, aber nicht ungefährlicher. Er bereitet das 2:0 durch Weihrauch vor und schließt danach selbst zum 3:0 ab. Note: 2
Christoph Daferner: Unauffälliger als zuletzt, aber nicht ungefährlicher. Er bereitet das 2:0 durch Weihrauch vor und schließt danach selbst zum 3:0 ab. Note: 2 © dpa/Robert Michael
Marvin Stefaniak: Kommt in der 70. Minute für den müden Weihrauch, wirkt aber etwas unglücklich in seinen Aktionen. Er will zu viel. Note: 4
Marvin Stefaniak: Kommt in der 70. Minute für den müden Weihrauch, wirkt aber etwas unglücklich in seinen Aktionen. Er will zu viel. Note: 4 ©  dpa/Robert Michael
Agyemang Diawusie: Darf sich ab der 77. Minute wieder für ein paar Minuten beweisen, bleibt aber ohne nennenswerte Aktion und ohne Note.
Agyemang Diawusie: Darf sich ab der 77. Minute wieder für ein paar Minuten beweisen, bleibt aber ohne nennenswerte Aktion und ohne Note. © dpa/Robert Michael
Julius Kade: Ersetzt in der 89. Minute Paul Will, ist aber kein einziges Mal am Ball. Bleibt ohne Bewertung.
Julius Kade: Ersetzt in der 89. Minute Paul Will, ist aber kein einziges Mal am Ball. Bleibt ohne Bewertung. © dpa/Robert Michael

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Dynamos Mannschaft: alle Spieler und Trainer im Kurzporträt.

Mehr zum Thema Dynamo