merken
Dynamo

Dynamo: Hosiner ist zurück im Training

Den Trainingsauftakt hatte Dynamos Torjäger noch verpasst. Er fehlte aus erfreulichem Grund - und ist jetzt noch motivierter.

Philipp Hosiner freut sich mit seinen Mitspielern Heinz Mörschel und Panagiotis Vlachodimos. Am Samstag ist der Angreifer zum ersten Mal Vater geworden
Philipp Hosiner freut sich mit seinen Mitspielern Heinz Mörschel und Panagiotis Vlachodimos. Am Samstag ist der Angreifer zum ersten Mal Vater geworden ©  Archivbild: dpa/Robert Michael

Dresden. Dynamo-Stürmer Philipp Hosiner ist am Montag ins Mannschaftstraining eingestiegen. Den Trainingsauftakt am Samstag hatte der 32-Jährige Österreicher wegen der Geburt seines Sohnes Aaron noch verpasst.

  • Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.
Anzeige
Dynamo will nicht brav sein
Dynamo will nicht brav sein

Obwohl es beim Termin fürs Mannschaftsfoto diesmal eher unspektakulär zuging, wollen die Schwarz-Gelben Liga 2 mit mutigem Spiel rocken.

„Nach diesem tollen aber natürlich auch nervenaufreibenden Erlebnis hat es Spaß gemacht, die ganzen Jungs wieder zutreffen. Es war ein richtig cooles Training, dass großen Bock gemacht hat. Ich habe mich sehr gut gefühlt und freue mich auch schon auf die nächsten Einheiten“, erklärte der Angreifer auf der Dynamo-Homepage.

Am Samstag brachte Ehefrau Julia in den frühen Morgenstunde in Berlin einen gesunden Sohn zur Welt. Zwei Tage danach zeigte sich Papa Hosiner überglücklich. „Meiner Frau und dem Kleinen geht es den Umständen entsprechend gut. Sie haben die Strapazen der Geburt gut überstanden. Diese lief zwar insgesamt ohne Komplikationen ab, hat aber ganze 25 Stunden gedauert. Das war schon eher ein Marathon“, erklärte Hosiner am Montag.

Ehefrau Julia habe ihn nach eigenen Angaben für die Unterstützung gelobt. „Da war sie sehr zufrieden mit mir und hat mich danach auch für meinen Support gelobt“, erklärte Hosiner.

Weiterführende Artikel

So geht es Dynamos Verletzten

So geht es Dynamos Verletzten

Während sich der Zweitliga-Aufsteiger auf den Saisonstart vorbereitet, hat ein Quartett erst einmal andere Ziele und Aufgaben.

Die fünf Erkenntnisse nach Dynamos Start

Die fünf Erkenntnisse nach Dynamos Start

Die Dresdner beginnen mit der Vorbereitung auf die zweite Liga, aber wann kommen weitere Neuzugänge? Was Sportchef und Trainer dazu sagen.

So lief Dynamos erstes Training für die zweite Liga

So lief Dynamos erstes Training für die zweite Liga

Knapp 200 Fans sehen den Start des Aufsteigers in die Saison-Vorbereitung im Stadion - das sind die Stimmen und Fotos vom Auftakt.

Direkt im Anschluss an das Training machte sich Hosiner wieder auf den Weg nach Berlin zu seiner kleinen Familie. Wie der Verein mitteilt, dürfen Mutter und Sohn das Krankenhaus am Montag verlassen, sodass der Dynamo-Spieler beide abholen und in die dortige Wohnung bringen wird. (SZ)

Mehr zum Thema Dynamo