merken
Dynamo

Dynamo hat einen neuen Torwart

Anton Mitryushkin empfahl sich im Probetraining für einen Vertrag. Sein neuer Konkurrent ist angetan und setzte sich für den Russen bei der sportlichen Leitung ein.

Anton Mitryushkin wechselt ablösefrei von Fortuna Düsseldorf nach Dresden.
Anton Mitryushkin wechselt ablösefrei von Fortuna Düsseldorf nach Dresden. © SGD/Dennis Hetzschold

Dresden. Dynamos Torwartproblem ist gelöst. Am Montagnachmittag präsentierte der Verein mit Anton Mitryushkin einen neuen Ersatztorwart. Der 25-Jährige kommt ablösefrei von Fortuna Düsseldorf und unterschrieb bei den Dresdnern einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2022. Der russische Schlussmann, der bereits seit einer Woche mit den Profis des Zweitliga-Aufsteigers trainiert, wird zukünftig die Rückennummer 22 tragen.

„Es freut mich sehr, dass ich mich in den letzten Tagen für einen Vertrag empfehlen und die Verantwortlichen des Vereins von meinen Fähigkeiten überzeugen konnte. Dieses Probetraining hat sich somit für alle Seiten gelohnt“, erklärte Mitryushkin.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Der neue Mann im Dynamo-Kasten besetzt damit die Lücke, die nach der Verabschiedung von Stefan Kiefer und der Verletzung von Patrick Wiegers entstanden war. Die unumstrittene Nummer eins Kevin Broll war zeitweise der einzige einsatzbereite Torwart im Kader des Zweitliga-Aufsteigers. Mit Mitryuskin sind es jetzt wieder zwei. Zuletzt trainierte auch U19-Keeper Erik Herrmann mit den Profis. Der 16-Jährige, gerade aus der U17 gekommen, dürfte aber definitiv noch keine Alternative sein.

  • Dynamos Neustart in die 2. Bundesliga und alles Wichtige rund um die Schwarz-Gelben - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Deswegen musste Sportchef Ralf Becker auf dem Transfermarkt handeln. „Anton Mitryushkin hat, seit er hier zur Probe vorspielt, sowohl durch seine Qualitäten als Torwart als auch menschlich einen sehr guten Eindruck hinterlassen“, erklärte der Sportgeschäftsführer. „Mit ihm haben wir einen starken Charakter verpflichtet, der auch die langwierige Verletzung von Patrick Wiegers auffängt, sodass wir uns auf der Position im Tor gut für die kommende Spielzeit aufgestellt sehen.“

Broll empfahl den neuen Torwart

Im Testspiel gegen die Hertha-Junioren ersetzte er Broll in der zweiten Halbzeit und musste sechs Minuten vor dem Ende das einzige Gegentor beim 3:1-Sieg hinnehmen. Nach dem Spiel erhielt er für seine Leistung viel Lob. „Er hat eine ordentliche Präsenz, eine ordentliche Größe“, sagte Trainer Alexander Schmidt.

Und auch Torwartkollege Broll lobte den neuen Konkurrenten: „Er hat das, was man als Torwart braucht. Es ist ein anständiger Junge, macht einen guten Job und sieht auch wie ein Torwart aus, wenn er die Bälle fängt. Ich kann nur positiv über ihn reden.“

Die Nummer eins wurde auch von Dynamos Chefetage zu seinem neuen Ersatzmann befragt. „Ich habe meine Meinung gesagt, aber die Entscheidung liegt nicht bei mir, sondern bei der Regierung da oben“, hatte Broll am Samstag erklärt.

U-17-Europameister mit Russland

Und die Regierung entschied sich, den Russen zu verpflichten. Mitryushkin ist von seinem neuen Team angetan. „Die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist wirklich gut, es macht großen Spaß, mit den Jungs zu trainieren, und ich schaue voller Vorfreude auf meine Zeit bei Dynamo“, erklärte er.

Mitryushkin wurde am 8. Februar 1996 im russischen Krasnojarsk geboren. Er stammt aus der Jugend von Spartak Moskau, wo er auch vier Spiele für die Profis in der ersten russischen Liga absolviert hat. Von 2015 bis 2020 spielte er beim FC Sion in der Schweiz und hatte dort unter anderem zwei Einsätze in der Qualifikation zur Europa League. 2020 wechselte er nach Deutschland zu Zweitligist Fortuna Düsseldorf, wo er im Regionalliga-Team zu neun Saisoneinsätzen kam.

Weiterführende Artikel

Das ist Dynamos neues Torwart-Duo

Das ist Dynamos neues Torwart-Duo

Mit Anton Mitryushkin, der an seinen russischen Vorgänger erinnert, hat Kevin Broll einen neuen Konkurrenten. Die Rollen scheinen trotzdem klar verteilt – eigentlich.

Autogrammstunde mit Mai und Hosiner

Autogrammstunde mit Mai und Hosiner

Dynamos Neustart in der zweiten Liga ist ein Neubeginn nach der Zwangspause. Im Augusto Sommergarten in Dresden gibt es die Profis heute erstmals wieder ganz nah.

Dynamo: Nur ein Probespieler bekommt einen Vertrag

Dynamo: Nur ein Probespieler bekommt einen Vertrag

Der Aufsteiger überzeugt beim 3:1 gegen Hertha BSC II erst nach der Pause. Von den drei Neuzugängen kommt lediglich einer zum Einsatz.

Dynamos neue, große Ansprüche in der 2. Liga

Dynamos neue, große Ansprüche in der 2. Liga

Die Namen der Gegner sind prominent, doch kleinreden will sich der Aufsteiger aus Dresden nicht. „Wir sind auch ein großer Name“, sagt der Kapitän Sebastian Mai.

Der 1,89 Meter große Torwart durchlief außerdem ab der U16 alle Junioren-Auswahlmannschaften Russlands, für die er insgesamt 60 Länderspiele absolvierte. Bei der U17-EM 2013 führte er seine Mannschaft als Kapitän zum Titel. Im Elfmeterschießen im Finale gegen Italien hielt er drei Elfmeter. Wenn das keine Bewerbung ist...

Mehr zum Thema Dynamo