merken
Dynamo

Dynamos Kade redet vom Aufstieg

Der Mittelfeldmann spricht aus, was intern längst besprochen und nun auch vom Umfeld erwartet wird. Einen Titel kann Kade selbst schon jetzt gewinnen.

Julius Kade hat allen Grund zum Jubeln. Läuft gerade für Dynamo und auch für ihn, nicht nur wegen seines Treffers gegen Verl, der als "Tor des Monats" zur Wahl steht.
Julius Kade hat allen Grund zum Jubeln. Läuft gerade für Dynamo und auch für ihn, nicht nur wegen seines Treffers gegen Verl, der als "Tor des Monats" zur Wahl steht. © dpa/Robert Michael

Dresden. Bei den Wünschen für das neue Jahr steht die Gesundheit ganz weit vorne, da macht Julius Kade keine Ausnahme. Dynamo Dresdens Mittelfeldspieler hat aber auch sportliche Vorhaben. Er wolle, sagt Kade in einem Interview auf der Vereinshomepage, seinen Teil zum Erfolg der ganzen Mannschaft beitragen. Vor allem setzt er darauf, dass "wir das Punktepolster auf die Konkurrenz bis zum Saisonende konsequent verteidigen, damit wir im Sommer gemeinsam die Rückkehr von Dynamo Dresden in die 2. Bundesliga feiern können".

Das ist mal eine Ansage - und das intern längst formulierte Saisonziel nun also deutlich wie öffentlich kundgetan.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Das Selbstvertrauen der Dresdner und speziell bei Kade könnte angesichts der jüngsten Entwicklung nicht größer sein. Mit einer beeindruckenden Erfolgsserie von acht ungeschlagenen Spielen, davon sieben Siegen, hat sich Dynamo an der Tabellenspitze der 3. Liga festgesetzt. Zudem beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger bereits sieben Punkte.

Diese Konstellation zum Jahreswechsel ist ganz sicher nicht zu erwarten gewesen. Noch überraschender aber dürfte sein, dass Kade daran wesentlich beteiligt ist. Der 21-jährige Neuzugang, der im Sommer von Union Berlin kam, zählt inzwischen zu Dynamos Stammkräften. "Wir können als Mannschaft auf die zurückliegenden Monate und unseren Lauf in der Liga stolz sein. Hoffentlich geht es so weiter wie bisher, denn erreicht haben wir noch nichts", sagt Kade, der seine eigene Leistungsentwicklung gar nicht so sehr thematisieren möchte.

Am 15. Dezember 2020 erzielt Julius Kade mit spektakulärem Seitfallzieher die 1:0-Führung gegen Verl. Jetzt ist der Treffer für das "Tor des Monats Dezember" nominiert.
Am 15. Dezember 2020 erzielt Julius Kade mit spektakulärem Seitfallzieher die 1:0-Führung gegen Verl. Jetzt ist der Treffer für das "Tor des Monats Dezember" nominiert. © dpa/Robert Michael

Auch dass er jetzt bei der ARD-Sportschau mit seinem Seitfallzieher zum 1:0 beim letztlich klaren 4:1-Sieg gegen den SC Verl zu den Nominierten für das "Tor des Monats Dezember" gehört, will Kade nicht überbewerten. "Es hat mich vor allem gefreut, dass ich mit diesem Treffer in einem für uns wichtigen Moment im ersten Halbjahr auf dem Platz gegen sehr starke Verler helfen konnte. Durch den Sieg gegen einen direkten Konkurrenten hatten wir uns zu diesem Zeitpunkt auch rechnerisch die Tabellenführung erarbeitet", erklärt Kade.

Weiterführende Artikel

Dynamo-Fans boykottieren Geistertickets

Dynamo-Fans boykottieren Geistertickets

Nach dem Protest der aktiven Fanszene zieht Türkgücü München das Angebot für die Dresdner Anhänger zurück. Das sind die Hintergründe der Aktion.

Dynamo bestätigt Jeremejeff-Wechsel

Dynamo bestätigt Jeremejeff-Wechsel

Der BK Häcken hatte die Rückkehr des Schweden in die Heimat bereits gemeldet, aber erst jetzt haben sich die Vereine geeinigt - und Stillschweigen vereinbart.

Dynamo: Bei Aufstieg kein Umbruch

Dynamo: Bei Aufstieg kein Umbruch

Sportchef Ralf Becker plant für die Rückkehr in die zweite Liga kaum Neuzugänge. Und sollte der Aufstieg verpasst werden sowieso nicht.

Wie ein Dresdner Dynamo trotz der Krise führen will

Wie ein Dresdner Dynamo trotz der Krise führen will

Jürgen Wehlend übernimmt als kaufmännischer Geschäftsführer – seine Heimat, seine Aufgaben, sein Ziel. So präsentierte er sich zu seinem Amtsantritt.

Eines aber steht fest, also für ihn ganz persönlich: "Das war auf jeden Fall eines der schönsten Tore, die ich in meiner noch jungen Karriere erzielt habe. Einen Seitfallzieher hatte ich noch nie gemacht. Umso glücklicher bin ich, dass mir das in diesem Moment so gut gelungen ist." Die Abstimmung der ARD-Sportschau läuft bis zum 13. Januar.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB. Und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo