SZ + Dynamo
Merken

Dynamos Trainer erzählt vor dem Derby witzige Anekdote

Bevor Dynamo in einer Woche gegen Kaiserslautern um den Verbleib in der 2. Bundesliga spielt, muss die Mannschaft am Sonntag im Derby gegen Erzgebirge Aue ran. Die Trainer beider Teams haben eine gemeinsame Vergangenheit.

Von Timotheus Eimert
 3 Min.
Teilen
Folgen
Dynamos Trainer Guerino Capretti spielte einst unter dem heutigen Aue-Trainer Pavel Dotchev in Paderborn.
Dynamos Trainer Guerino Capretti spielte einst unter dem heutigen Aue-Trainer Pavel Dotchev in Paderborn. © pa/dpa/Robert Michael

Dresden. Dynamo Dresden gegen Erzgebirge Aue ist eigentlich ein besonderes Fußballspiel - zumindest für die Fans. Doch selbst bei den Anhängern löst das bevorstehende Sachsenderby keine Euphorie aus. Das Rudolf-Harbig-Stadion war bis zum Freitagabend noch nicht ausverkauft – im Gegensatz zum Relegationsrückspiel gegen Kaiserslautern. Rund 1.500 Tickets hat Erzgebirge Aue zurückgegeben, der Gästebereich wird damit nur zur Hälfte gefüllt sein. Dynamo versucht nun, die Tickets noch umzuverteilen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dynamo