Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dynamo
Merken

DFB ermittelt nach Dynamos Niederlage in Saarbrücken

Der Tabellenführer der 3. Liga soll auch beim Sieg gegen die Dresdner gegen die Nachwuchsregel verstoßen haben. Nun drohen eine Geldstrafe und Punktabzug.

Von Sven Geisler
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Marin Sverko (l.) kommt in dieser Szene einen Schritt zu spät gegen Dynamos Ransford-Yeboah Koenigsdörffer. Saarbrücken gewinnt trotzdem das Spiel - doch die drei Punkte sind fraglich.
Marin Sverko (l.) kommt in dieser Szene einen Schritt zu spät gegen Dynamos Ransford-Yeboah Koenigsdörffer. Saarbrücken gewinnt trotzdem das Spiel - doch die drei Punkte sind fraglich. © Jan Huebner

Dresden. Die Absicht ist gut, das Prozedere aber offenbar komplizierter als gedacht. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will die Vereine mit einer Vorgabe dazu bringen, verstärkt auf den eigenen Nachwuchs zu setzen. In der 3. Liga sind alle Mannschaften - mit Ausnahme der U23 des FC Bayern - verpflichtet, bei jeder Partie mindestens vier Spieler im Kader zu haben, die zum Stichtag 1. Juli jünger als 24 waren und für eine deutsche Auswahl spielberechtigt sind.

Ihre Angebote werden geladen...