merken
Dynamo

Dynamo im Fernsehen nur auf Platz drei

Die öffentlich-rechtlichen Sender zeigten 15 Spiele der Dresdner in der 3. Liga live. Zwei Mannschaften waren öfter im Free-TV zu sehen.

In der nächsten Saison werden die Spiele von Dynamo Dresden live wieder nur beim Bezahl-Sender Sky zu sehen sein.
In der nächsten Saison werden die Spiele von Dynamo Dresden live wieder nur beim Bezahl-Sender Sky zu sehen sein. © Jan Huebner

Dresden. Wer hätte das gedacht? Dynamo Dresden landet nur auf Platz drei in dieser Tabelle der 3. Fußball-Liga. Meister wird überraschend der TSV 1860 München, gleichauf mit dem 1. FC Kaiserslautern. Natürlich ist das nicht die Abrechnung nach Punkten, in der Dynamo am Ende der Saison klar vorn lag und souverän aufgestiegen ist. Es ist die Anzahl der Spiele, die im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen waren.

Insgesamt haben die öffentlich-rechtlichen Sender 82 von 380 Spielen live gezeigt, das sind 22 Prozent. Am häufigsten war dabei eben 1860 München zu sehen, nämlich insgesamt 16 Mal, hinzu kamen zwei Partien, die der Bezahlkanal Magenta-TV im Livestream kostenlos angeboten hat - darunter den 1:0-Sieg im Heimspiel gegen Dynamo am 22. März. Naturgemäß hat der Bayerische Rundfunk (BR) die meisten Spiele der "Löwen" gezeigt, nämlich 15, zudem übertrug der Mitteldeutsche Rundfunk( MDR) das Auswärtsspiel beim FSV Zwickau.

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

Der MDR liegt mit 30 Spielen an der Spitze der Übertragungstabelle, allerdings hatte er mit Zwickau, dem Halleschen FC und dem 1. FC Magdeburg drei weitere Vereine außer Dynamo aus seinem Sendegebiet zu berücksichtigen.

Zudem bestritten die Dresdner am 18. September 2020 das Eröffnungsspiel der nun abgelaufenen Drittligasaison beim 1. FC Kaiserslautern, das sie durch einen Treffer von Kapitän Sebastian Mai mit 1:0 gewannen. Dieses Duell der Traditionsklubs aus der Pfalz und Sachsen wurde live in der ARD übertragen.

Weiterführende Artikel

Eine Fernsehfrau drückt Dynamo die Daumen

Eine Fernsehfrau drückt Dynamo die Daumen

TV-Reporterin Anett Sattler erklärt, warum sie bei frechen Fragen am liebsten lächelt, die 3. Liga spannender ist als Bundesliga und sie sich mehr Kritik wünscht.

Das geringste Interesse der Sender hatten die zweite Mannschaft des FC Bayern München (2) sowie Viktoria Köln und der SC Verl (je 3).

Alles Wichtige zu Dynamos Aufstieg und den Planungen für die 2. Bundesliga - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo