merken
Freischalten Dynamo

Dynamo feiert knappen Auswärtssieg

Dynamo wird seiner Favoritenrolle gegen Lübeck gerecht, profitiert aber auch von einer Entscheidung des Schiedsrichters. Der Liveticker zum Nachlesen.

Obwohl Dynamo 83 Minuten in Überzahl spielt, gelingt erst in der zweiten Halbzeit die Führung. Philipp Hosiner ist der Torschütze zum 1:0 gegen den VfB Lübeck.
Obwohl Dynamo 83 Minuten in Überzahl spielt, gelingt erst in der zweiten Halbzeit die Führung. Philipp Hosiner ist der Torschütze zum 1:0 gegen den VfB Lübeck. © fishing4

Lübeck/Dresden. Vor dem Spiel war die Konstellation klar: Dynamo war als Absteiger der klare Favorit gegen den Drittliga-Aufsteiger VfB Lübeck. Dieser Favorittenrolle wurden die Dresdner in einem hitzigen Spiel auch gerecht. 83 Minuten spielte die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski in Überzahl, konnte diese Überlegenheit gegen starke Hanseaten aber erst Mitte der zweiten Halbzeit nutzen. Der Liveticker zum Nachlesen.

Schlusspfiff: Dynamo gewinnt knapp mit 1:0 gegen einen kämpfenden Aufsteiger VfB Lübeck. Die Mannschaft von Markus Kauczinski profitiert dabei von einer harten Entscheidung in der siebten Minute. Schiedsrichter Max Burda schickte den Lübecker Ryan Malone nach einem Luftzweikampf mit Paul Will vom Platz. Es war eine harte Entscheidung. Lübeck musste 83 Minuten in Unterzahl spielen. Davon konnte Dynamo aber erst in der 68. Minute profitieren. Am Ende geht der knappe Auswärtserfolg aber in Ordnung. Dynamo hatte deutlich mehr Ballbesitz und war über weite Strecken sehr dominant.

Anzeige
Der Kreuzchor singt!
Der Kreuzchor singt!

Das beliebte Adventskonzert im Stadion mit dem Dresdner Kreuzchor wird stattfinden! Jetzt gibt es sogar einen Zusatztermin.

90. Minute + 3: Lübeck hat noch einmal einen Freistoß von der Mittellinie. Torhüter Lukas Raeder geht mit nach vorne. Doch Dynamo kann auch diesen Ball klären.

90. Minute: Dynamo hat 20 Meter vor dem Tor einen Freistoß. Marvin Stefaniak schießt den Ball aber in die Mauer. Der Nachschuss geht knapp am Tor vorbei.

85. Minute: Markus Kauczinski wechselt noch einmal. Julius Kade kommt für Philipp Hosiner in die Partie. Der Torschütze zum 1:0 lässt sich von seinen Teamkollegen feiern.

84. Minute: Das hätte der Ausgleich für Lübeck sein müssen. Nach einer Flanke von der linken Seite kommt Yannick Deichmann zwei Meter vor dem Tor völlig frei an den Ball. Doch der Lübecker schießt den Ball übers Tor. Da hatte Dynamo wirklich Glück.

80. Minute: Die letzten zehn Minuten sind angebrochen. Lübeck versucht wieder mehr nach vorne zu machen. Das ergibt Konterchancen für Dynamo.

75. Minute: Lübeck hat die Riesenchance zum Ausgleich. Pascal Steinwender kommt fünf Meter vor dem Tor völlig frei zum Schuss. Kevin Broll kommt aus dem Tor gestürmt und kann den Ball zum Eckball klären.

68. Minute: 1:0 für Dynamo. Yannick Stark schickt Christoph Daferner auf der rechten Seite. Der Dynamo Angreifer flankt den Ball vor das Tor, dort steht Philipp Hosiner. Er setzt sich gegen Osarenren Okungbowa durch und drückt den Ball an Lukas Raeder vorbei ins Tor.

66. Minute: Die beiden Neuen machen sofort Druck. Besonders Marvin Stefaniak bringt ordentlich Bewegung ins Offensivspiel.

63. Minute: Neben Stefaniak kommt auch Christoph Daferner in die Partie. Patrick Weihrauch und Agyemang Diawusie verlassen das Feld.

60. Minute: Marvin Stefaniak macht sich bereit. In wenigen Minuten wird er seinen ersten Einsatz nach seiner Rückkehr nach Dresden haben. Er soll neuen Schwung in Dynamos Offensivspiel bringen.

51. Minute: Dynamo spielt dominant, hat deutlich mehr Ballbesitz. Bis zum Strafraum sieht das alles gut und schön aus, doch im letzten Drittel fehlt oft die Genauigkeit im Passspiel. So kommen die Schwarz-Gelben nicht zu Torchancen.

46. Minute: Es geht weiter im Stadion an der Lohmühle. Beide Trainer haben in der Pause keine Wechsel vorgenommen.

Halbzeit: Dynamo in Überzahl, Lübeck hält dagegen

Pause: Die Fans pfeifen den Schiedsrichter Max Burda beim Gang in die Katakomben aus. In der siebten Minute gab er dem Lübecker Verteidiger Ryan Malone nach einem Foul an Paul Will die Rote Karte. Danach hatte Dynamo deutlich mehr Ballbesitz. Daraus konnten die Dresdner aber bisher kein Kapital schlagen. So geht es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

45. Minute: Kurz vor dem Halbzeitpfiff hat Dynamo dann doch die erste Chance. Patrick Weihrauch läuft von halbrechts frei auf Lübecks Torwart Lukas Raeder und zielt aufs lange Eck. Mit einer starken Fußabwehr kann Raeder den Ball entschärfen.

43. Minute: In wenigen Minuten ist Pause. Dresden tut sich weiterhin schwer. Die Mannschaft von Markus Kauczinski hat zwar deutlich mehr Ballbesitz, doch wirkliche Torchancen gibt es bisher noch nicht. Deswegen steht es noch 0:0.

38. Minute: Die erste wirkliche Chance der Partie hat trotz der Überzahl nicht Dynamo, sondern die Hausherren: Nach einem Angriff über die linke Seite kommt der Ball am rechten Strafraumeck zu Pascal Steinwender. Aus 16 Meter zieht der Lübecker Angreifer ab und trifft den Pfosten. Kevin Broll kann nur hinterherschauen. Da hatte Dynamo Glück.

Philipp Hosiner im Zweikampf mit Nico Rieble: Dynamo hat zwar mehr Ballbesitz, doch bisher hält Lübeck gut dagegen.
Philipp Hosiner im Zweikampf mit Nico Rieble: Dynamo hat zwar mehr Ballbesitz, doch bisher hält Lübeck gut dagegen. © fishing4

30. Minute: Max Kulke wird konsequent von den Lübecker Fans ausgepfiffen. Immer wenn er am Ball ist, wird es laut im Stadion an der Lohmühle.

22. Minute: Dynamo tut sich schwer mit der harten, aber meist fairen Zweikampfführung der Gastgeber. Torchancen haben die Dresdner bisher noch nicht. Sie versuchen Ball und Gegner laufen zu lassen. Das gelingt immer besser.

18. Minute: Es geht hitzig weiter. Lübeck geht hart in die Zweikämpfe. Für einen Bodycheck gegen Yannick Stark erhält Ersin Zehir die nächste Karte. Diesmal ist sie aber gelb.

11. Minute: Dynamo versucht die Überzahl sofort zu nutzen und übt viel Druck auf die Abwehrkette der Lübecker aus. Die Hanseaten können sich meist nur mit langen Bällen aus den Drucksituationen befreien.

7. Minute: Nach einem Lübecker Eckball liegt Paul Will am Boden und hält sich das Gesicht. Er wurde nach einem Luftzweikampf von Ryan Malone mit dem Fuß am Kopf getroffen. Der Schiedsrichter zeigt dem Lübecker dafür die Rote Karte -  eine harte Entscheidung. Der Gastgeber muss nun in Unterzahl weiterspielen.

Das Spiel ist umkämpft. Nach sieben Minuten geht der Lübecker Ryan Malone (Nummer 16) aber zur hart in den Zweikampf gegen Paul Will. Schiedsrichter Max Burda zeigt dem Lübecker daraufhin die Rote Karte.
Das Spiel ist umkämpft. Nach sieben Minuten geht der Lübecker Ryan Malone (Nummer 16) aber zur hart in den Zweikampf gegen Paul Will. Schiedsrichter Max Burda zeigt dem Lübecker daraufhin die Rote Karte. © nordphoto

4. Minute: Es kommt zu einer ersten Rangelei zwischem Dynamo-Mittelfeldspieler Paul Will und dem Lübecker Martin Röser. Schiedsrichter Max Burda kann die beiden Streithähne aber trennen und belässt es bei einer Ermahnung.

1. Minute: Schiedesrichter Max Burda hat die Partie angepfiffen. Dynamo spielt in den weinroten Auswärtstrikots.

13.50 Uhr: Über den Gegner sagt Kauczinski: „Sehr unbequeme Truppe. Da müssen wor 90 Minuten dagegen halten.“ Zu den schwierigen Platzverhältnissen sagt er nur: „Der Platz ist für beide Mannschaften gleich.“

13.45 Uhr: Markus Kauczinski ist bei den TV-Kollegen von Magenta-Sport zu Gast. Er antwortet auf die Frage, warum Philipp Hosiner und Ransford Königsdörffer wieder von Anfang an spielen: „Hosiner hat schon letzte Woche gut gespielt, viele Chancen gehabt, aber leider noch kein Tor gemacht. Königsdörffer hat letzte Woche sein erstes Spiel gemacht und es ebenfalls gut gemacht.“

13.05 Uhr: Neuzugang Marvin Stefaniak muss zunächst weiterhin auf seinen ersten Einsatz nach seiner Rückkehr warten. Den 1:0-Sieg gegen Magdeburg in der letzen Woche sah der gebürtige Hoyerswerdaer 90 Minuten von der Ersatzbank aus.

12.50 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Markus Kauczinski hat sich für folgende Aufstellung entschieden: Broll - Kulke, Mai, Knipping, Löwe - Stark, Weihrauch, Will - Diawusie, Hosiner, Königsdörffer.

Kevin Kehlers, der gegen den 1. FC Magdeburg Tim Knipping vertrat, muss wieder auf der Bank Platz nehmen. Außerdem sitzen zunächst draußen: Wiegers, Vlachodimos, Stefaniak, Meier, Kade, Daferner.

Die Aufstellungen sind da. Markus Kauczinski tauscht im Vergleich zum Spiel gegen Magdeburg auf einer Position. Tim Knipping kehrt nach seiner Sperre zurück in die Startelf.
Die Aufstellungen sind da. Markus Kauczinski tauscht im Vergleich zum Spiel gegen Magdeburg auf einer Position. Tim Knipping kehrt nach seiner Sperre zurück in die Startelf. © Sven Geisler

12.00 Uhr: Dynamo ist in Lübeck am Stadion an der Lohmühle angekommen  und schaut sich den Rasen an. In zwei Stunden wird Schiedsrichter Max Burda die Partie zwischen den Hanseaten und den Dresdnern anpfeifen.

Für Dynamos Trainer Markus Kauczinski ist die Favoritenrolle klar. Am Donnerstag sagte er in der Spieltagspressekonferenz: „Wir wissen, dass wir dort als Favorit hinfahren. Wir wollen an den guten Auftritt gegen Magdeburg anknüpfen, obwohl es mit Sicherheit wieder ein ganz anderes Spiel wird.“

Die Partie im Stadion an der Lohmühle, für die exakt 1.860 Zuschauer zugelassen sind, beginnt um 14 Uhr. Sächsische.de berichtet hier aktuell und ausführlich.

Das Stadion an der Lohmühle in Lübeck: Hier will Dynamo um 14 Uhr an den Erfolg aus der Vorwoche gegen Magdeburg anknüpfen.
Das Stadion an der Lohmühle in Lübeck: Hier will Dynamo um 14 Uhr an den Erfolg aus der Vorwoche gegen Magdeburg anknüpfen. © Jens Maßlich

Personell hat sich die Situation für die Dresdner vor dem Spiel beim Tabellenletzten - punkt- und torgleich mit dem 1. FC Kaiserslautern - verbessert. Innenverteidiger Tim Knipping kann nach seiner Gelb-Rot-Sperre wieder spielen, und auch Rechtsverteidiger Robin Becker ist ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, wird aber laut Kauczinski noch nicht zum Einsatz kommen.

Weiter pausieren müssen Luka Stor (Bänderriss), Justin Löwe (Schulter-OP) und Marco Hartmann (muskuläre Probleme), die ein Aufbautraining absolvieren, sowie Pascal Sohm. Der Offensivspieler arbeitet nach seiner Sprunggelenksverletzung individuell in der Reha.

Dynamos neue Mannschaft: alle Spieler und Trainer im Kurzporträt.

Weiterführende Artikel

Stefaniak kommt - und Dynamo trifft zum 1:0

Stefaniak kommt - und Dynamo trifft zum 1:0

Der Dresden-Rückkehrer gibt seinen Einstand, will aber keinen Schönheitspreis. Seine Meinung nach dem Sieg in Lübeck und die Spieler in der Einzelkritik.

Dynamo-Profi Hosiner: Plötzlich Diagnose Krebs

Dynamo-Profi Hosiner: Plötzlich Diagnose Krebs

Philipp Hosiner will sich einen Kindheitstraum erfüllen, als bei ihm ein zwei Kilo schwerer Tumor entdeckt wird. Jetzt macht er anderen Mut.

Dynamo verschärft Corona-Maßnahmen

Dynamo verschärft Corona-Maßnahmen

Mehr Tests, weniger Kontakte: Verein und Mannschaft reagieren auf steigendende Infektionszahlen. Fürs Heimspiel gegen Zwickau gibt es Karten, aber ...

Minge meldet sich und spricht von Dynamos Aufstieg

Minge meldet sich und spricht von Dynamos Aufstieg

Als Sportchef ist er gegangen, doch der Verein bleibt seine Herzenssache. Jetzt äußert sich Dynamos Ikone wieder. Und der Präsident sagt, wie es weitergeht.

Neue Gegner, neue Regeln, neue Sender: Das ändert sich für Dynamo in der 3. Liga

Alles Wichtige und Wissenswerte zu Dynamo - kompakt am Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, jede Woche neu und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden

Mehr zum Thema Dynamo