merken
Dynamo

Dynamo holt den fünften Neuzugang

Neuer Name, altes Muster: Wieder verpflichtet der Aufsteiger einen Spieler aus der Reserve eines Bundesligisten. Michael Akoto kommt vom FSV Mainz.

Michael Akoto ist Dynamos fünfter Neuzugang. Bisher spielte der Verteidiger beim FSV Mainz 05 in der Regionalliga.
Michael Akoto ist Dynamos fünfter Neuzugang. Bisher spielte der Verteidiger beim FSV Mainz 05 in der Regionalliga. © SGD/Dennis Hetzschold

Dresden. Der nächste Neuzugang ist da. Mit Michael Akoto hat Dynamo den fünften Spieler in der Sommerpause verpflichtet. Der 23-jährige Verteidiger ist seit 2018 beim FSV Mainz 05 und spielte dort zuletzt für die zweite Mannschaft in der Regionalliga - an der Seite von Ex-Dynamo Giuliano Modica. Bei den Dresdnern unterschrieb Akoto am Dienstag einen Zweijahres-Vertrag. „Er ist ein äußerst athletischer Spieler, der zahlreiche vielversprechende Facetten zu bieten hat, was ihn befähigt, sowohl in der Verteidigung als auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt zu werden", erklärte Sportchef Ralf Becker. "Darüber hinaus bringt er ein großes Entwicklungspotenzial mit, wodurch wir überzeugt sind, dass er sehr gut in unsere Mannschaft passen wird.“

Akoto wurde in der ghanaischen Hauptstadt Accra geboren, wuchs aber in Wiesbaden auf. Beim SV Wehen Wiesbaden schaffte er den Sprung in die Profimannschaft, kam da sieben Mal zum Einsatz. 2018 wechselte der 1,88 Meter große Verteidiger, der auch im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen kann, zum FSV Mainz 05 und absolvierte für die zweite Mannschaft insgesamt 52 Regionalliga-Partien. "Dresden soll der nächste Entwicklungsschritt in meiner Karriere werden. Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren super und haben mich komplett überzeugt", wird Akoto in der Mitteilung des Vereins zitiert.

Anzeige
Der nächste Amazon Prime Day steht an
Der nächste Amazon Prime Day steht an

Was sind die besten Schnäppchen?

  • Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Weiterführende Artikel

Stürmer zwischen Wickeltisch und Strafraum

Stürmer zwischen Wickeltisch und Strafraum

Philipp Hosiner hat turbulente Tage hinter sich und, so hofft er, erfolgreiche Monate vor sich. Er redet über neue Ziele - seine persönlichen und die der Mannschaft.

Dynamos Wunschspieler kommt nicht

Dynamos Wunschspieler kommt nicht

Die Dresdner wollten für Sercan Sararer keine Ablöse zahlen. Der Stürmer einigt sich nach einer Gerichtsverhandlung nun überraschend mit Türkgücü München.

Dynamos neue, große Ansprüche in der 2. Liga

Dynamos neue, große Ansprüche in der 2. Liga

Die Namen der Gegner sind prominent, doch kleinreden will sich der Aufsteiger aus Dresden nicht. „Wir sind auch ein großer Name“, sagt der Kapitän Sebastian Mai.

Beim Testspiel am Mittwoch (14 Uhr) gegen den tschechischen Erstligisten FK Jablonec wird er bereits im Kader stehen und dann am Donnerstagmorgen mit seinen neuen Mitspielern ins Trainingslager nach Heiligenstadt fahren. Bisher hatte Dynamo bereits Torwart Anton Mitryushkin (Fortuna Düsseldorf II), Morris Schröter (FSV Zwickau), Luca Herrmann (SC Freiburg II) und Jong-min Seo (Eintracht Frankfurt U19) verpflichtet.

Mehr zum Thema Dynamo