SZ + Dynamo
Merken

Dynamo will nach Abstieg nicht beim Nachwuchs sparen

Der Gang des Profiteams in die 3. Liga ist für Dynamos Talente eine Chance. Der Übergang bleibt dennoch schwierig. Feiert deshalb die zweite Mannschaft ein Comeback?

Von Daniel Klein
 4 Min.
Teilen
Folgen
Jan Seifert leitet seit acht Jahren Dynamos Nachwuchsleistungszentrum. Die U17 und U19 feierten in der abgelaufenen Saison den Klassenerhalt.
Jan Seifert leitet seit acht Jahren Dynamos Nachwuchsleistungszentrum. Die U17 und U19 feierten in der abgelaufenen Saison den Klassenerhalt. © Christian Juppe

Dresden. Nach einem Abstieg der Profimannschaft beginnt bei den betroffenen Vereinen das große Rechnen: In welchen Bereichen kann man Geld einsparen, um die geringeren Einnahmen durch Sponsorenverträge und die TV-Vermarktung zu kompensieren? Im Nachwuchs?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dynamo