merken
PLUS Dynamo

Dynamos Kapitän: Müssen wir schleunigst ändern

Sebastian Mai kritisiert nach dem 1:2 in Saarbrücken die Offensive. Dabei hat auch er einen schlechten Tag - die Einzelkritik nach der Niederlage.

Hier kann Dynamos Kapitän Sebastian Mai per Kopf vor Mario Müller von Saarbrücken klären, insgesamt aber reicht es für die Dresdner nicht.
Hier kann Dynamos Kapitän Sebastian Mai per Kopf vor Mario Müller von Saarbrücken klären, insgesamt aber reicht es für die Dresdner nicht. © Eibner-Pressefoto

Saarbrücken. Dynamo fehlt weiter die Konstanz in der 3. Liga. Nach dem überzeugenden 3:0-Erfolg zu Hause gegen den SV Meppen ließ die nächste Enttäuschung nur eine Woche auf sich warten. So unnötig das späte Gegentor gegen den 1. FC Saarbrücken war, so schwach war auch der Auftritt der Schwarz-Gelben bei der 1:2-Niederlage beim Spitzenreiter. Ein Spitzenteam sind die Dresdner so nicht.

"Es darf einfach nicht so schwankend sein, da muss mehr Konsequenz in unser Spiel", sagt Sebastian Mai - und der Kapitän fordert: "Wir müssen wir ein gutes Spiel mitnehmen, es muss Früchte tragen, auch für die nächsten Spiele. Es muss einfach reifer werden."

Anzeige
Dein Training beginnt nach Corona
Dein Training beginnt nach Corona

Kampf den Homeoffice-Polstern: Am 27. November gibt´s den BLACK FIT DAY mit besonderen Angeboten und Beratung in der fitbox Dresden Neustadt.

Die vierte Saisonpleite war verdient, denn das Team von Markus Kauczinski zeigte wieder sein anderes Gesicht. Zu oft trafen seine Schützlinge im Ballbesitz die falschen Entscheidungen, zu selten kamen sie zu gefährlichen Aktionen vor dem Saarbrücker Tor. „Wir haben ein paar Chancen, spielen es aber nicht konsequent zu Ende“, analysierte auch Mai. „Wenn wir außen sind, drei Mann im Strafraum, dann flanken wir nicht rein. Dann treffen wir noch falsche Entscheidungen. Das müssen wir schleunigst ändern.“

Dennoch habe er ein relativ engagiertes Spiel gesehen, meint der Kapitän und hadert mit der Chance von Agyemang Diawusie in der 78. Minute, als der eingewechselte Offensivmann frei vor Daniel Batz auftauchte, aber am FCS-Torwart scheiterte. "Wenn Agie das Tor macht, geht das Spiel anders aus."

Weiterführende Artikel

Dynamos Kapitän: „Wir dürfen uns nicht zerfleischen“

Dynamos Kapitän: „Wir dürfen uns nicht zerfleischen“

Nach der vierten Niederlage in dieser Saison: Sebastian Mai erklärt im Interview, was den Dresdnern derzeit fehlt und warum er trotzdem positiv denkt.

Wo sind die Alternativen in Dynamos Kader?

Wo sind die Alternativen in Dynamos Kader?

Nach der erneuten Niederlage, dem 1:2 in Saarbrücken, stellt sich die Frage nach dem Personal. Einige Spieler fehlen schon lange, bei zweien trägt der Verein eine Mitschuld.

Das sind jetzt Dynamos fünf größte Probleme

Das sind jetzt Dynamos fünf größte Probleme

Beim 1:2 in Saarbrücken sind die Dresdner weit entfernt davon, eine Spitzenmannschaft zu sein. So wird das ganz sicher nix mit dem Aufstieg.

Wie Dynamos Trainer auf die Niederlage reagiert

Wie Dynamos Trainer auf die Niederlage reagiert

Markus Kauczinski erklärt, warum das 2:1 für Saarbrücken verdient ist und was sein Team jetzt besser machen muss. Die sechs Punkte seiner Analyse.

Doch auch der Dynamo-Kapitän erwischte im Saarland alles andere als einen guten Tag, wie die Einzelkritik zeigt.

Daferner ist nicht nur wegen des Tores der Beste

Kevin Broll: Ist bereits früh mehrfach gefordert und reagiert jeweils sicher. Bei beiden Gegentoren bleibt der Schlussmann aber ohne Abwehrchance. Note: 3
Kevin Broll: Ist bereits früh mehrfach gefordert und reagiert jeweils sicher. Bei beiden Gegentoren bleibt der Schlussmann aber ohne Abwehrchance. Note: 3 © dpa/Robert Michael
Kevin Ehlers: Hat so seine Schwierigkeiten auf der rechten Abwehrseite, über die viele Saarbrücker Angriffe laufen. In der 49. Minute klärt er aber einmal in höchster Not. Note: 4
Kevin Ehlers: Hat so seine Schwierigkeiten auf der rechten Abwehrseite, über die viele Saarbrücker Angriffe laufen. In der 49. Minute klärt er aber einmal in höchster Not. Note: 4 © dpa/Robert Michael
Sebastian Mai: Der Abwehrchef strahlt zu wenig Sicherheit aus und verschätzt sich in der 51. einmal richtig, was fast die Saarbrücker Führung zur Folge hat. Auch seine langen Bälle kommen selten an. Note: 5
Sebastian Mai: Der Abwehrchef strahlt zu wenig Sicherheit aus und verschätzt sich in der 51. einmal richtig, was fast die Saarbrücker Führung zur Folge hat. Auch seine langen Bälle kommen selten an. Note: 5 © dpa/Robert Michael
Tim Knipping: Klärt fast jeden hohen Ball, der in den Strafraum fliegt resolut. Doch ausgerechnet beim Ausgleich steht er zu weit weg von seinem Gegenspieler. Note: 4
Tim Knipping: Klärt fast jeden hohen Ball, der in den Strafraum fliegt resolut. Doch ausgerechnet beim Ausgleich steht er zu weit weg von seinem Gegenspieler. Note: 4 © dpa/Robert Michael
Jonathan Meier: Traut sich in der zweiten Halbzeit mehr zu und ist dann auch öfter im Spiel nach vorn beteiligt. Seine wenigen Flanken finden aber auch keine Abnehmer. Note: 4
Jonathan Meier: Traut sich in der zweiten Halbzeit mehr zu und ist dann auch öfter im Spiel nach vorn beteiligt. Seine wenigen Flanken finden aber auch keine Abnehmer. Note: 4 © dpa/Robert Michael
Yannick Stark: Gegen Meppen war er noch der Ballverteiler, in Saarbrücken fehlt ihm diese Präsenz, arbeitet aber defensiv. Beim Ausgleichstor fehlt die Abstimmung mit seinen Hintermännern. Note: 4
Yannick Stark: Gegen Meppen war er noch der Ballverteiler, in Saarbrücken fehlt ihm diese Präsenz, arbeitet aber defensiv. Beim Ausgleichstor fehlt die Abstimmung mit seinen Hintermännern. Note: 4 © dpa/Robert Michael
Paul Will: Darf sich nach zwei Spielen ohne Einsatz wieder beweisen. Das Spiel läuft aber meist an ihm vorbei, was in seiner zentralen Position besonders schmerzlich ist. Es gelingt ihm nicht, sich reinzukämpfen. Note: 5
Paul Will: Darf sich nach zwei Spielen ohne Einsatz wieder beweisen. Das Spiel läuft aber meist an ihm vorbei, was in seiner zentralen Position besonders schmerzlich ist. Es gelingt ihm nicht, sich reinzukämpfen. Note: 5 © dpa/Robert Michael
Ransford-Yeboah Königsdörffer: Ist an beiden Toren in der ersten Halbzeit direkt beteiligt. Erst beweist er Übersicht beim 1:0 von Daferner, beim Ausgleich lässt er seinen Gegenspieler aber ungestört flanken. Dennoch ein engagierter Auftritt. Note: 3
Ransford-Yeboah Königsdörffer: Ist an beiden Toren in der ersten Halbzeit direkt beteiligt. Erst beweist er Übersicht beim 1:0 von Daferner, beim Ausgleich lässt er seinen Gegenspieler aber ungestört flanken. Dennoch ein engagierter Auftritt. Note: 3 © dpa/Robert Michael
Marvin Stefaniak: Sein öffnender Pass leitet das Führungstor ein und auch sonst ist er an fast jeder der wenigen Offensivaktionen beteiligt. Manchmal zu hektisch, dadurch fehlt ihm hin und wieder die Genauigkeit. Note: 4
Marvin Stefaniak: Sein öffnender Pass leitet das Führungstor ein und auch sonst ist er an fast jeder der wenigen Offensivaktionen beteiligt. Manchmal zu hektisch, dadurch fehlt ihm hin und wieder die Genauigkeit. Note: 4 © dpa-Zentralbild
Christoph Daferner: Keiner läuft mehr als er. Der Außenbahnspieler arbeitet wieder viel und belohnt sich mit seinem zweiten Saisontor. Note: 2
Christoph Daferner: Keiner läuft mehr als er. Der Außenbahnspieler arbeitet wieder viel und belohnt sich mit seinem zweiten Saisontor. Note: 2 © dpa/Robert Michael
Philipp Hosiner: Hat einen schweren Stand und nahezu keine Aktion im Strafraum, weswegen ihn Kauczinski in der 72. Minute auch erlöst. Dennoch geht er viele Wege. Note: 4
Philipp Hosiner: Hat einen schweren Stand und nahezu keine Aktion im Strafraum, weswegen ihn Kauczinski in der 72. Minute auch erlöst. Dennoch geht er viele Wege. Note: 4 © dpa/Robert Michael
Agyemang Diawusie: Kommt spät und soll für neue Belebung sorgen. In der 78. Minute kann er das Siegtor machen, scheitert aber völlig frei am Saarbrücker Torwart. Verliert zudem vor dem 1:2 in der Offensive den Ball. Note: 5
Agyemang Diawusie: Kommt spät und soll für neue Belebung sorgen. In der 78. Minute kann er das Siegtor machen, scheitert aber völlig frei am Saarbrücker Torwart. Verliert zudem vor dem 1:2 in der Offensive den Ball. Note: 5 © dpa/Robert Michael
Panagiotis Vlachodimos: Kommt in der 82. Minute für Stefaniak und bleibt ohne Bewertung.
Panagiotis Vlachodimos: Kommt in der 82. Minute für Stefaniak und bleibt ohne Bewertung. © dpa/Robert Michael

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo