merken
Dynamo

Dynamo präsentiert ein neues Auswärtstrikot

Statt in Weiß doch mehr in Schwarz treten die Dresdner auswärts an. Das schönste Trikot aller Zweitligisten tragen sie aber in den Heimspielen.

Ganz in Schwarz mit weißen Akzenten: Panagiotis Vlachodimos, Heinz Mörschel und Christoph Daferner präsentieren Dynamos neues Auswärtstrikot.
Ganz in Schwarz mit weißen Akzenten: Panagiotis Vlachodimos, Heinz Mörschel und Christoph Daferner präsentieren Dynamos neues Auswärtstrikot. © SGD & Umbro

Dresden. Das ist die nächste Überraschung in Dynamos Kleiderordnung für die neue Saison. Eigentlich war ein mehr weißes als schwarzes Trikot als Auswärtsmodell erwartet worden. Die Zeitschrift 11Freunde hatte einen anderen Entwurf sogar schon bewertet, allerdings eher mäßig. Das Urteil: "Eigentlich nicht absolut scheiße. Wenn da nicht diese komischen gräulichen Dreiecke auf der Brust wären. Da bleibt nur eine Frage: Warum?"

Die stellt sich nun nicht mehr, denn das offizielle Trikot, das Dynamo am Freitagvormittag - und damit rechtzeitig vor der Partie am Sonntag beim Hamburger SV - präsentierte, sieht komplett anders aus: schwarz, die Schrift weiß und nach Selbsteinschätzung von Verein und Hersteller Umbro "klassisch, schnörkellos und selbstbewusst in der Gesamtaussage".

Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.

Auf Trikotärmel, der Spielerhose und den Stutzen sind anthrazitfarbene Formen dezent zu erkennen, außerdem ist das Logo des Ausrüsters in einer sogenannten Jacquard-Musterung auf der Vorderseite des Jerseys präsent.

Magazin gratuliert der "Modehauptstadt Elbflorenz"

Möglicherweise sieht sich nun die Redaktion von 11Freunde veranlasst, das Trikot-Ranking noch einmal zu überarbeiten, aber den Spitzenplatz kann Dynamo dabei sowieso keiner streitig machen. Denn die Dresdner sind seit dem 3:0-Auftaktsieg gegen den FC Ingolstadt nicht nur Tabellenführer in der zweiten Liga, gemeinsam mit dem FC St. Pauli. Sie tragen auch das schönste Trikot. Das Heim-Jersey wurde sowohl vom Magazin 11Freunde als das schönste in der zweiten Liga bewertet als auch von zehn Redakteuren des Online-Portals OneFootball.

Letzteres hatte ausschließlich die Oberteile für die Heimspiele beurteilt - und ebenfalls Dynamos auf Platz eins gewählt mit 6,8 von zehn möglichen Punkten. Die Begründung der Jury lautet: "Die Rückkehr in die 2. Bundesliga erfolgte mit Stil. In der kommenden Saison laufen die Dresdner im inoffiziell schönsten Heimtrikot des deutschen Fußballunterhauses auf. Die effektreichen Applikationen, die Ton in Ton als Frontdruck die Frauenkirche oder den Dresdner Zwinger abbilden, kamen bei uns richtig gut an."

Klassisch in Schwarz und Gelb: Dynamos neues Heimtrikot ist das schönste aller Zweitligisten.
Klassisch in Schwarz und Gelb: Dynamos neues Heimtrikot ist das schönste aller Zweitligisten. © Dynamo Dresden/Umbro

Die Redaktion von 11Freunde gratuliert der "Modehauptstadt Elbflorenz", denn es sei ein "nie gefährdeter und hochverdienter erster Platz". Mit der Note 2,13 wurde die Outfits von Mitaufsteiger Hansa Rostock und Darmstadt (jeweils 2,25) auf die Plätze verwiesen. Zur Begründung heißt es: "Waren wir überrascht, dass es Dynamo in dieser Saison nicht direkt mit dem "Krieg dem DFB"-Trikots im Camouflage-Look probiert? Mag sein. Waren wir aber in erster Linie einfach nur von dieser spitzenmäßigen und erstligatauglichen schwarz-gelben Komposition beeindruckt, mehr noch, völlig hin und weg vom klassisch-schlichten, aber stilvollen Design? Und ob."

Neue Variante nach Kritik von Fans entworfen

Dabei sollte das Trikot ursprünglich anders aussehen. Der neue Ausrüster Umbro sollte es in Schwarz und Gold produzieren. Schwarz als derzeit angesagte Farbe für Sportkleidung, Gold für Dresdens Barockbauten. Doch als Dynamos aktive Fanszene davon erfuhr, „gab es kritische Anmerkungen“, erklärte Geschäftsführer Jürgen Wehlend. Daraufhin haben die Verantwortlichen reagiert und eine neue Variante entworfen.

Weiterführende Artikel

Dynamos Ärger über die geringe Zuschauerzahl

Dynamos Ärger über die geringe Zuschauerzahl

Beim Heimsieg der Dresdner gegen Ingolstadt war das Stadion mit nur gut 7.000 Fans ausverkauft. Wie das zu erklären ist - die Hintergründe.

Wie Dynamo seinen Farbenstreit beendet

Wie Dynamo seinen Farbenstreit beendet

Dynamo bringt eine Kollektion in Blau heraus. Das sorgt für heftige Proteste der Fans. Nun gesteht der Verein: „Wir haben einen Fehler gemacht.“ Die Hintergründe.

Dynamo-Fans erzwingen einen Kleiderwechsel

Dynamo-Fans erzwingen einen Kleiderwechsel

Blaue Shirts und Hosen lösen heftige Proteste aus. Der Verein reagiert, die Spieler dürfen kein Blau mehr tragen. Dabei hätte ein Blick in die Satzung genügt.

Unter anderem deshalb, aber auch wegen des Ausrüsterwechsels und durch den Brexit - Umbro ist ein britisches Unternehmen - hatte sich die Präsentation der Trikots verzögert. Bei den ersten Testspielen musste die Mannschaft deshalb weiße Ausweichtrikots tragen, einmal sogar gelbe Trainingsshirts ohne Nummern.

Auch das neue Trikot stellt eine Verbindung zur Landeshauptstadt her: In etwas anderen Gelbtönen sind auf der Vorderseite Frauenkirche, Zwinger und das Reiterstandbild von August dem Starken zu sehen.

Mehr zum Thema Dynamo