Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dynamo
Merken

Podcast: Bei Dynamo ist alles neu nach der Sommerpause

Neuer Trainer, neue Spieler, ein neuer Sportchef und mal wieder auch ein neuer Ausrüster: Bei Dynamo Dresden hat sich einiges verändert - diskutiert, hinterfragt und bewertet bei "Schwarz-Gelb, der Dynamo-Podcast".

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Zurück nach der Sommerpause: Dynamo Dresden trainiert wieder, und Stefan Kutschke sowie Athletiktrainer Matthias Grahé (rechts) zählen dabei zu den wenigen Konstanten auf dem Platz.
Zurück nach der Sommerpause: Dynamo Dresden trainiert wieder, und Stefan Kutschke sowie Athletiktrainer Matthias Grahé (rechts) zählen dabei zu den wenigen Konstanten auf dem Platz. © kairospress; SZ-Montage

Dresden. Von Umbruch war nie die Rede, eher von ein paar Veränderungen. Nach gut dreiwöchiger Sommerpause startet Dynamo Dresden nun in die Saisonvorbereitung - und fast nichts mehr ist wie vorher. Trainer, Spieler, Sportchef, sogar der Ausrüster und die Tonlage - alles neu. Nur die Spielklasse ist geblieben, die Dresdner bereiten sich auf ein weiteres Jahr in der 3. Liga vor. Und "Schwarz-Gelb, der Dynamo-Podcast" gibt es unverändert - jeden Mittwoch neu, hintergründig, unterhaltsam.

In der ersten Folge nach der Sommerpause haben die Moderatoren Jens Umbreit und Tino Meyer einiges zu besprechen, vor allem rund um Dynamo. Das fängt mit den neuen Führungskräften an, also Sportgeschäftsführer Thomas Brendel und insbesondere Trainer Thomas Stamm, und hört bei den bislang sechs verpflichteten Neuzugängen längst nicht auf.

Stand jetzt: Ist Dynamo tatsächlich gut aufgestellt. Und doch soll und muss die eine oder andere Verstärkung noch kommen, sowohl für die Stammformation als auch für die Breite des Kaders. Das sehen die Verantwortlichen im Verein ganz genauso.

Was auch neu ist: die auffällige Zurückhaltung beim Formulieren des Saisonziels. Das eine A-Wort nimmt diesmal keiner in den Mund, stattdessen gibt es ein neues: ambitioniert. So wolle die Mannschaft auftreten und spielen, erklären Brendel und Stamm. Und so soll sich der gesamte Verein präsentieren, betont Kommunikationsgeschäftsführer David Fischer immer wieder.

Der Trainingsstart bei Schwarz-Gelb ist also einmal mehr ein ereignisreicher, wie unter anderem Kapitän Stefan Kutschke sowie die Neuzugänge Vinko Sapina, Tim Schreiber und Lukas Boeder feststellen. Sie kommen in dieser Podcast-Runde ebenso zu Wort wie Dynamos neuer Cheftrainer, der ausführlich über sich und seinen Weg nach Dresden erzählt. (SZ/-yer)