Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dynamo
Merken

Zum Nachschauen: Der Live-Talk zu Dynamos 70. Geburtstag

Dynamo Dresden wird 70 Jahre alt. Das bietet die Bühne für eine Premiere: „Schwarz-Gelb – der Dynamo-Podcast“ findet erstmals als Live-Talk statt - unter anderem mit Hansi Kreische, Helmut Schulte und Michael Hefele.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Dynamo feiert Geburtstag und wir feiern mit. Anlässlich des 70-jährigen Vereinsjubiläums veranstalten Sächsische.de und Radio Dresden einen Live-Podcast in der Dresdner Schauburg.
Dynamo feiert Geburtstag und wir feiern mit. Anlässlich des 70-jährigen Vereinsjubiläums veranstalten Sächsische.de und Radio Dresden einen Live-Podcast in der Dresdner Schauburg. © SZ/Veit Hengst

Dresden. Es ist eine besondere Woche für Dynamo Dresden. Der Fußball-Drittligist feiert am Mittwoch seinen 70. Geburtstag. Am 12. April 1953 wurde der Verein in der Dresdner Schauburg offiziell gegründet oder streng genommen von der SV Deutsche Volkspolizei in die SG Dynamo Dresden umbenannt. Das bietet die Bühne für eine Premiere: „Schwarz-Gelb – der Dynamo-Podcast“ von Sächsische.de und Radio Dresden findet erstmals als Live-Talk statt.

In der ausverkauften Schauburg begrüßen die Podcast-Moderatoren Jens Umbreit und Tino Meyer zum Jubiläumstalk den Ehrenspielführer Hans-Jürgen „Hansi“ Kreische, Dynamos ersten Bundesliga-Trainer Helmut Schulte, die Aufstiegshelden und Immer-noch-Publikumslieblinge Benjamin Kirsten und Michael Hefele sowie TV-Moderatorin und Journalistin Anett Sattler. Los geht es stilecht um 19.53 Uhr.

Hinweis: Das Video mit der Aufzeichnung des Live-Talks beginnt nach 10:30 Minuten.

Der Verein selbst veranstaltet keine große Party – auch wenn die aktive Fanszene am Abend ins Stromwerk Dresden zur einer Geburtstagssause eingeladen hat, bei der „niemand mehr in der Lage sein wird, am nächsten Tag seiner beruflichen Tätigkeit nachzugehen“. Dynamo wollte dagegen eine kleinere und vor allem ruhigere Feier.

Irgendwie dem Alter entsprechend lädt die Sportgemeinschaft deshalb am Nachmittag zu Kaffee und Kuchen ins heimische Trainingszentrum ein. Bei selbst gebackenen Kuchen, den die Fans gern mitbringen dürfen, will man gemeinsam in alten Erinnerungen schwelgen.

Bereits am Vormittag werden sogenannte Dynamo-Stadtrundfahrten organisiert, bei denen Fans und Interessierte wichtige Orte aus 70 Jahren Dynamo mit dem Bus erkunden und dabei zahlreiche Anekdoten von Stadionführer Jürgen Kühnel lauschen können.

Dynamo will erst am Ende der Saison feiern

Dass die Feier in diesem Jahr deutlich kleiner ausfällt als vielleicht angenommen oder von der aktiven Fanszene gewünscht, hängt auch mit der sportlichen Situation zusammen. Die Mannschaft steckt mitten im Aufstiegskampf. Drei Punkte trennen die Schwarz-Gelben von einem direkten Aufstiegsplatz.

Doch Trainer Markus Anfang interessiert das alles herzlich wenig, wenn man ihn dazu befragt. „Wir bekommen schon nichts mehr dafür und müssen uns nun aufs nächste Spiel konzentrieren“, sagte er nach dem 2:1-Erfolg am Karsamstag gegen Rot-Weiss Essen.

Im Moment konzentrieren sich er und sein Team auf das wichtige Auswärtsspiel am Freitag beim direkten Verfolger Saarbrücken, das drei Zähler hinter Dynamo liegt. Ein öffentliches Training wird es deshalb im Gegensatz zu den Vorwochen, als manchmal sogar drei- bis viermal bei den Einheiten zugeschaut werden konnten, nicht geben. Am Donnerstag bricht die Mannschaft mit dem Bus ins Saarland auf.

An den Geburtstagsfeierlichkeiten wird sie nicht teilnehmen. Ohnehin wäre es ihr wahrscheinlich lieber, wenn erst am Ende der Saison gefeiert wird – und zwar nicht nur das 70-jährige Vereinsjubiläum.