Dynamo
Merken

Justin Löwe wird Dynamos neuer Teammanager

Vergangene Saison stand der 23-Jährige noch im Profi-Kader der Dresdner. Nach dem Abstieg beendet Justin Löwe nun seine Karriere und wird Nachfolger von Marie Jenhardt.

Von Timotheus Eimert
 3 Min.
Teilen
Folgen
Justin Löwe ist neuer Teammanager von Dynamo Dresden. Bis zuletzt war er Spieler bei den Schwarz-Gelben. Nun beendet der der 23-Jährige seine Karriere.
Justin Löwe ist neuer Teammanager von Dynamo Dresden. Bis zuletzt war er Spieler bei den Schwarz-Gelben. Nun beendet der der 23-Jährige seine Karriere. © SG Dynamo Dresden/Dennis Hetzschold

Dresden. Fußball-Drittligist Dynamo Dresden hat einen neuen Teammanager. Wie der Verein am Mittwochabend bekannt gab, wird der ehemalige Spieler Justin Löwe Nachfolger von Marie Jenhardt, die sich beruflich in Richtung ihrer nordrhein-westfälischen Heimat orientieren möchte.

„In meiner Zeit als Fußballprofi haben mich die Abläufe rund um eine Mannschaft schon immer sehr interessiert – daher habe ich die vergangenen Monate genutzt, um im Rahmen von Hospitationen verschiedene Aufgabenfelder im Verein kennenzulernen“, erklärt der 23-Jährige, der mit dem Wechsel in den Betreuerstab auch seine Profikarriere beendet.

Anzeige
SMART STUDIEREN - Nähe, Flexibilität und Sicherheit
SMART STUDIEREN - Nähe, Flexibilität und Sicherheit

3,2,1…Science – Nutze den Campustag an der Berufsakademie in Dresden zur Langen Nacht der Wissenschaften am 8. Juli 2022 und stell' uns all deine Fragen!

Jenhardt, die in Herne geboren ist, kam nach dem Abstieg vor zwei Jahren zu Dynamo. Die studierte Psychologin folgte damals auf den langjährigen Teammanager Martin Börner. Löwe, dessen Vertrag zum 30. Juni ausgelaufen wäre, wird sich künftig um sämtliche Themen rund um die Organisation der Drittliga-Profis kümmern. „

Justin Löwe, dessen Profi-Vertrag zum 30. Juni ausgelaufen wäre, folgt als Teammanager auf Marie Jenhardt. Sie hat den Verein aus persönlichen Gründen verlassen.
Justin Löwe, dessen Profi-Vertrag zum 30. Juni ausgelaufen wäre, folgt als Teammanager auf Marie Jenhardt. Sie hat den Verein aus persönlichen Gründen verlassen. © Lutz Hentschel

Als Teammanager möchte ich dazu beitragen, dass die Abläufe und Prozesse rund um das Team möglichst optimal gestaltet sind. Ich bin dankbar für diese berufliche Chance, die sich mir bietet, und werde mit großem Fleiß und hoher Lernbereitschaft die Aufgabe anpacken“, wird er in der Pressemitteilung zitiert.

Löwe arbeite nach Angaben des Vereins eng mit Sportgeschäftsführer Ralf Becker, Cheftrainer Markus Anfang, Kaderplaner Kristian Walter und Sportkoordinator Christian Knoll zusammen.

„Justin ‚Leo‘ Löwe lebt Dynamo zu einhundert Prozent. Er hat auch als Spieler jederzeit vorbildlich und mit großer Identifikation seine Rolle angenommen. In den vergangenen Monaten hat sich zunehmend herauskristallisiert, dass wir ‚Leo‘ auch abseits des Platzes fördern und im Verein integrieren möchten“, erklärt Sportchef Ralf Becker.

Löwe war Beckers Wunschlösung als Teammanager

Löwe sei die Wunschlösung als neuer Teammanager gewesen. Als langjähriger Dynamo-Spieler stelle er mit seinen Einblicken ein ideales Bindeglied zwischen Mannschaft, Betreuerstab und den weiteren Abteilungen des Vereins dar.

„Wir sind überzeugt, dass er mit seiner Lernfähigkeit schnell in diese Aufgabe hineinwachsen wird und möchten zugleich einem jungen Menschen aus unseren Reihen die Chance geben, in gewisser Weise die ‚Karriere nach der Karriere‘ zu starten“, teilt Becker mit.

Weiterführende Artikel

So lief Dynamos erstes Training

So lief Dynamos erstes Training

Über 600 Fans sehen den Start des Zweitliga-Absteigers in die Saison-Vorbereitung. Dabei sind auch zwei Spieler, die derzeit bei anderen Vereinen gehandelt werden - und auch ein alter Bekannter.

Wer bei Dynamo Dresden jetzt einen Vertrag hat

Wer bei Dynamo Dresden jetzt einen Vertrag hat

Nach dem Abstieg haben 18 Spieler den Verein verlassen. Einige könnten jetzt wieder zurück nach Dresden kommen. Andere sind schon da. Eine Übersicht.

Dynamo Dresden eröffnet erste Runde im DFB-Pokal

Dynamo Dresden eröffnet erste Runde im DFB-Pokal

In der ersten Runde des DFB-Pokals trifft Dynamo Dresden auf den Bundesligisten VfB Stuttgart. Nun wurde das Spiel zeitgenau angesetzt.

Bei Dynamo „der kleine Sonnenschein für alle“

Bei Dynamo „der kleine Sonnenschein für alle“

Marie Jenhardt ist seit September die Frau unter den vielen Männern bei Dynamo. Wie sie sich damit fühlt und als Teammanagerin arbeitet – ein Porträt.

Löwe war 2010 von seinem Jugendverein FSV Glückauf Brieske/Senftenberg in den Dynamo-Nachwuchs gewechselte und durchlief fortan alle U-Mannschaften. 2018 gelang ihm der Sprung zu den Profis.

Seinem ersten Pflichtspiel am 2. November 2018 folgten neun weitere Einsätze. Unvergessen bleibt dabei sein Tor beim 3:1-Derbysieg am 1. April 2019 gegen den FC Erzgebirge. Es war sein erster und einziger Treffer im Dynamo-Trikot.

Mehr zum Thema Dynamo