Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dynamo
Merken

Bayreuth-Randale: Dynamo muss über 30.000 Euro zahlen

Nach den schweren Ausschreitungen bei Dynamos Auswärtsspiel in Bayreuth wurde nun ein Teil des Schadens beziffert. Dynamo will die Summe noch in diesem Jahr begleichen.

Von Timotheus Eimert
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Am 1. Oktober hatten einige Dynamo-Fans am Rande des Drittliga-Spiels gegen Bayreuth eine Imbissbude zerstört und Polizisten angegriffen. Nun wurde ein Teil des Schadens beziffert.
Am 1. Oktober hatten einige Dynamo-Fans am Rande des Drittliga-Spiels gegen Bayreuth eine Imbissbude zerstört und Polizisten angegriffen. Nun wurde ein Teil des Schadens beziffert. © Archivbild: dpa/Eibner-Pressefoto

Dresden/Bayreuth. Nach den Randalen beim Auswärtsspiel am 1. Oktober gegen die SpVgg Bayreuth muss Dynamo Dresden über 30.000 Euro zahlen. Das berichtet der Nordbayerische Kurier am Donnerstag. Der Schaden, den Dresdner Fans im Bayreuther Hans-Walter-Wild-Stadion verursachten, belaufe sich auf rund 31.300 Euro.

Ihre Angebote werden geladen...