Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dynamo
Merken

Aufstieg vom Bankdrücker zum Dynamo-Kapitän

Yannick Stark hat eine erstaunliche Entwicklung genommen: In Darmstadt aussortiert, in Dresden der Anführer. Nun trifft er auf seinen Ex-Verein – und vermisst seinen alten Zimmernachbarn.

Von Timotheus Eimert
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Trifft am Samstagabend auf seinen Ex-Verein: Dynamo-Kapitän Yannick Stark.
Trifft am Samstagabend auf seinen Ex-Verein: Dynamo-Kapitän Yannick Stark. © dpa/Picture Alliance/Robert Mich

Dresden. Vor dem Aufeinandertreffen mit Darmstadt 98 kommt Yannick Stark regelrecht in Schwärmen. „Samstagabend, Flutlicht, endlich wieder Zuschauer im Stadion: Das wollen wir für uns nutzen“, sagt der Dynamo-Kapitän. Und das muss die Mannschaft von Alexander Schmidt auch. Nur noch ein Punkt trennt sie vom Relegationsplatz. „Wir können die Tabelle auch lesen, aber wir schauen nicht ständig darauf“, betont der Trainer. „Das Dümmste, was wir jetzt machen können, ist unruhig zu werden.“

Ihre Angebote werden geladen...